Neue Skulpturen `Black or White´

18. August 2017

Neue Skulpturen in Black or White, Bilder aus dem Studio Pescarella und aus Pietrasanta


Lotte Thuenkers künstlerisches Schaffen umfasst vorwiegend Skulpturen aus Marmor, Kalkstein, Onyx und Bronze, aber auch Papierschnitt, Malerei und Entwürfe zur Inneneinrichtung.
Sie ist in Bonn geboren, studierte in Berlin Architektur und arbeitete dort als Architektin. Seit 1997 lebt sie in Italien und gründete 2002 mit drei Partnern das internationale Bildhauerstudio Pescarella in Pietrasanta, in dem heute zehn Bildhauer aus aller Welt arbeiten. Sie hat in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Italien und in der Schweiz ihre Werke gezeigt, hat an Symposien teilgenommen und ist mit ihren Arbeiten in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen in Deutschland, Holland, Tunesien, den USA und in Hongkong vertreten.

lotte thuenker blog calymene III 03 2017 petit granit 27 x 25 x 39 cm

Calyméne III 03
2017
Petit Granit
27 x 25 x 39 cm
Diese kraftvolle aufbrechende Bewegung aus schwarzem belgischen Kalkstein erinnert an Urtier oder Fossil.  Mit Schwung und Dynamik wird Raum geschaffen, Höhle und Durchblick entstehen. Die beiden `Enden´sind so gerade noch miteinander verbunden – exakt der Augenblick der Öffnung scheint in der Form eingefangen. Die Außenhaut der Skulptur ist gezeichnet durch die linienhaften Spuren von den Schnitten des Diamantsägeblatts und durch die Bruchflächen vom Gebrauch des Prelleisens, dagegen kontrastieren polierte Konturen und tiefschwarz glänzende Innenflächen…

lotte thuenker blog calymene III 07 2017 petit granit 27 x 25 x 39 cm

Calyméne III 07
2017
Petit Granit
27 x 25 x 39 cm
`In tausend Formen magst du dich verstecken…´, so sagt der Goethe. Immer wieder fasziniert das Spiel mit den rauen und gebrochenen Flächen, mit Strukturen und Linien, faszinieren die Gegensätze von feinem Inneren und grobem Äußeren, von Licht und Schatten, von Glanz und Mattheit …

lotte thuenker blog calymene III 09 2017 petit granit 27 x 25 x 39 cm

Calyméne III 09
2017
Petit Granit
27 x 25 x 39 cm
Alle Kanten und die Innenflächen wurden bis 1200er Papier geschliffen, dann mittels Poliersalz und Jute hoch poliert (das ist mühsam, weil nur per Hand möglich!) und mit schwarz pigmentiertem Wachs geschützt. Für den wirklich letzten Arbeitsgang gibt es aber nur einen einzigen Versuch: die gesamte Außenfläche wird mit der Flex noch einmal neu eingeschnitten und die so entstandenen `Rippchen´ werden mit dem Flacheisen weggeschlagen…

SPUR  REST  RELIKT
SCHICHT  EBENE  LAYER
VERSUNKEN  VERSCHWUNDEN  VERSENKT
ENTDECKT  GEFUNDEN  GESEHEN

lotte thuenker blog calymene III 06 2017 petit granit 27 x 25 x 39 cm

Calyméne III 06
2017
Petit Granit
27 x 25 x 39 cm

Lotte Thuenker was  born in Bonn, she studied in Berlin – and then worked in – architecture. Lotte is one of the international artists that work in Pietrasanta’s marble sculpture studios. Her works, sculpted in marble, and onyx, seem at once light and without gravity – and also as if they are in motion, ultimately finding their equilibrium in a single point. She says she finds her inspiration “in the movement of water, the hulls of boats and in the shipwrecks sanded by the sea, as well as in the four elements, and in the animal and plant world, like in fossils and seeds.” In her non-figurative pieces, which she produces according to canons of artisanal craft, Lotte plays with line and plane. Spirals, ellipses, circles and parabolic shapes emerge and are re-integrated into the whole.
Visit Lotte Thuenker´s website www.lottethuenker.de

lotte thuenker blog question sebastian 03 2017

The Question: EARTH WITHOUT ART IS..?
Im Studio findet sich am Arbeitsplatz des argentinischen Bildhauerkollegen Sebastian Bianco neben zahlreichen Skulpturen, Modellen, Werkzeugen und immer Mate-Tee der alles entscheidende Satz auf einem kleinen Brettchen: `Eine Welt ohne Kunst ist..?´

lotte thuenker blog work in progress 2017

Work in progress – Calyméne III
2016
Petit Granit
27 x 25 x 39 cm
Arbeitsfoto aus dem letzten Jahr: die Form der Skulptur ist jetzt definiert, außen ist sie grob geschnitten und geschlagen, die innere Fläche dagegen ist fein geschliffen. Hier werden gerade die Kanten mit einem feinen Zahneisen und Drucklufthammer korrigiert. Eventuelle Ungenauigkeiten, Löcher und Mängel sind mit roter Kreide markiert, da gibt es noch einigen Handlungsbedarf!

lotte thuenker blog calymene work in progress 2017

Work in progress – Calyméne III 02
2016
Fossilien aus der Klasse der Trilobiten standen Pate für den Titel der Serie der Calyménen: eine ausgestorbene Familie meeresbewohnender Gliederfüßler, sie wurden bis 4,5 cm lang, waren in Westeuropa in der erdgeschichtlichen Epoche des Silur beheimatet, vor 400 bis 450 Millionen Jahren. Sie konnten sich wie Kellerasseln blitzschnell einrollen – so wie diese kraftvolle dynamische Skulptur aus belgischem Hartstein!

lotte thuenker blog arabeske 01 2017 carrara-marmor 17 x 12 x 35 cm

Arabeske 01                                                                                                                                      verkauft
2017
Carrara-Marmor
17 x 12 x 35 cm
Eine Arabeske ist ein Rankenornament, Verzierung und Figuration – so sagt der Duden. Eine elegant geschwungene Form – wie ein Aufbäumen – erinnert an arabische Schriftzeichen und an Notenschlüssel. Erstklassiger Carrara-Marmor, sehr hart, reinweiß und mit glockenhellem Klang, wenn man ihn anschlägt. Die obere und untere Fläche sind fein geschliffen, die Seitenflächen zeigen Spuren und grobe Kratzer vom Karborund.
Aber auch ein Film aus dem Jahr 1966 mit Sophia Loren als arabische Yasmin Azir (!) und Gregory Peck als Prof. David Pollock trägt den Titel `Arabeske´/Arabesque. In dieser fantasievollen Agenten-Kommödie, `einfallsreich in verschwenderischem Dekor inszeniert´ (so sagt das Lexikon des internationalen Films), spielt die Entzifferung einer hethitischen Inschrift eine große Rolle…

lotte thuenker blog arabeske 05 2017 carrara-marmor 17 x 12 x 35 cm

Arabeske 05
2017
Carrara-Marmor
17 x 12 x 35 cm

WAS IST ZU SEHEN?
Muschel und Schnecke umspült vom Wasser
Ammonit gefestigt im Stein
Boot und Barke tanzend auf der Welle
Fisch und Seepferd wandernd auf Meeresgrund
Seeigel knabbernd am Korallenriff
Samenkapsel und Blatt schwingend im Wind
Lied und Gedicht klingend in Musik

WAS MACHT DIE DA?
Balance finden und Gleichgewicht halten
Schwerpunkt suchen und aufrecht stehen
Standpunkt haben und Standfläche einnehmen
Linien entscheiden und Ebenen erweitern
Spiralen drehen und Parabeln biegen
Ellipsen ziehen und Schwünge festlegen
Höhlen graben und Durchblicke schaffen
Flächen kurven und Arbeitsspuren lassen
Bewegungen ermuntern und Ruhe finden

WORUM GEHT ES?
Berühren und anfassen
Schauen und sehen
Fühlen und tasten
umrunden
Licht geht durch Stein –
Staunen.

lotte thuenker blog pietrasanta installation 2017

Centro storico in Pietrasanta
2017
In der historischen Altstadt von Pietrasanta: die sogenannte Via di Mezzo (eigentlich Via Giuseppe Mazzini) mit Blick Richtung Marktplatz. Auf der anderen Seite der Piazza zieht sich diese temporäre Kunstaktion, eine heitere Installation von Sonnenschirmen, bis in die Via Garibaldi – immer leicht in Bewegung, und sie gibt sie tatsächlich etwas Schatten in diesem heißen Sommer…
Pietrasanta is located near the marble quarries of Carrara, at the foot of the Alpi Apuane next to the Mediterranean Sea. There is a long and rich history of carving marble here since even before the Romans. Michelangelo came here to pick out his marble. Henry Moore, Isamu Noguchi, Max Bill, Louise Bourgeois, just to name a few, all spent time in this area, working and having work done for them. Today, it is a thriving center for artists from all over, who take advantage of the easy access to stone of all kinds, artisans, tools and equipment.
Visit the blog artislife about art and sculpture in and around Pietrasanta

lotte thuenker blog mare 2005

Am Meer in Marina di Pietrasanta
Diese Installation mit Sonnenschirmen dagegen bildet sich jedes Jahr neu: in den Bagni, den Bädern am Meer wird der Strand von Mai bis September mit Liegen und Schirmen möbliert. Gegen eine saftige Gebühr kann hier ein Posto, ein Platz, gemietet werden, die Nutzung von Duschen, Bar und manchmal vom Swimmingpool ist im Preis inklusive. Italienische Familien verbringen hier oft den ganzen Sommer, seit Generationen immer im gleichen Bagno

lotte thuenker blog flausenkopf IV 01 2017 nero portoro 12 x 13 x 15 cm

Flausenkopf IV 01 in Zusammenarbeit mit Sung-il Kim                                                               verkauft
2017
Kalkstein  Nero Portoro
12 x 13 x 15 cm
Eine weitere spielerische Zusammenarbeit mit Sung-il Kim, dem koreanischen Bildhauerkollegen aus dem Studio Pescarella: Ein hochpolierter Behälter, ein Container oder Körbchen mit Kugeln, Bällen oder Samenkapseln, der auf einem Punkt liegt und sich immer wieder einpendelt. Die Bälle sind nicht geschliffen, sondern mit Korund, Feile und Schruppscheibe geformt und rau belassen.
Dieser wunderschöne Nero Portoro zeigt verblüffend, wie unterschiedlich ein Material je nach Oberflächenbehandlung aussehen kann, vom glänzenden Tiefschwarz mit präzisen gelb-orange farbenen Adern bis zum pudrigen warmen Grau.

lotte thuenker blog photo shooting 2017

Fotoshooting im Studio Pescarella
2017
Sung-il Kim und Lotte Thuenker beim Fotoshooting von Sung-ils neuer Skulptur `Inizio della Vita´. Obwohl es noch vor 10 Uhr am Vormittag ist, sind die Schatten eigentlich schon zu stark, die Hitze auch. Die Halterung für die graue Pappe wurde improvisiert aus Ständern für die Luftleitungen und einem Bambusrohr, statt Sockel eine Holzbox darunter…

lotte thuenker blog black or white 02 2017 nero portoro 10 x 09 x 14 und carrara-marmor 11 x 09 x 15 cm
Black or White 02                                                                                                                             verkauft
2013
Carrara-Marmor und Nero Portoro
10 x 09 x 14 und 11 x 09 x 15 cm
Die Form dieser beiden ist verwandt mit dem feinen Huhn, Pippihendl und den Küken aus Bronze und Marmor, die in den letzten Jahren in immer wieder neuen Varianten entstanden sind. Der Titel `Black or White´ wurde natürlich Michael Jacksons Welterfolg aus dem Jahre 1991 entnommen…
Der Nero Portoro ist während der Bearbeitung eher unscheinbar und unspannend, grau und trüb, aber nach dem Polieren zeigt sich seine intensive Farbigkeit, vom glänzenden Tiefschwarz bis zur präzisen Zeichnung mit gelb-orange farbenen Adern. Der superfeine weiße Carrara-Marmor hat nur den Schimmer einer leichten creme-farbenen Zeichnung, aber auf der einen Seite der Skulptur zeigt sich eine orangefarbene kristalline Höhle wie ein Tattoo!

lotte thuenker blog piazzale 02 2017

Piazzale im Studio Pescarella 01
Ein Blick in den Außenbereich des Studios, Richtung Fluß in die Hügel von Strettoia: hier  sind die großen Skulpturen zu sehen, links und rechts die  Skulpturen der schweizerisch-amerikanischen Partnerin und Kollegin Jaya Schuerch, im Hintergrund Skulpturen der deutsch-kanadischen Bildhauerin Vanessa Paschakarnis und des kanadischen Bildhauers John Greer.
Studio Pescarella opened in 2002 after three months of intensive renovations as an international sculpture studio in Pietrasanta, Italy. Neal BarabLotte Thuenker and Jaya Schuerch manage the studio as partners. Their goal was to create a studio for professional stone sculptors, equipped with the tools necessary to do small and large works of art in a cooperative and creative environment. The studio was once a marble saw yard and is next to a marble factory and other artists’ studios. Studio Pescarella has space for 12 artists. At the moment, there are 6 sculptors working permanently and there are 6 spaces for visiting artists, who stay anywhere from 1 month to 6 months and more.
Visit the studio´s website www.studiopescarella.com

lotte thuenker blog calymene IV 05 2017 petit granit 23 x 29 x 43 cm

Calyméne III 05
2017
Petit Granit
23 x 29 x 43 cm
Ein Schwung aus schwarzem Kalkstein aus Belgien, dem Petit Granit, mit einer fantastischen großen Ader von fossilen Seelilien. Die Form der Skulptur erinnert an Kapsel und Ei, an ein Boot, Höhle und Öffnung, Schale und Wiege. Im Inneren zeugen Spuren von Schnitten des Diamantsägeblatts und Brüche vom Gebrauch des Prelleisens, außen strahlt eine perfekt gezogene polierte Kokonform – rau und scharf, grob und fein, matt und glänzend.

lotte thuenker blog calymene IV 03 2017 petit granit 23 x 29 x 43 cm

Calyméne III 03
2017
Petit Granit
23 x 29 x 43 cm
Die Außenfläche ist so, als ob der Wind sie glänzend geschliffen hätte, das Schwarz des belgischen Blausteins wirkt hier widerstandsfähig und hart. Zu erkennen sind kleine Muscheln, Schnecken und Würmer, manchmal auch Korallen und eine riesige Seelilie aus der Karbonzeit vor 350 Millionen Jahren…

lotte thuenker blog calymene IV 01 2017 petit granit 23 x 29 x 43 cm

Calyméne III 01
2017
Petit Granit
23 x 29 x 43 cm

lotte thuenker blog calymene IV 08 2017 petit granit 23 x 29 x 43 cm

Calyméne III 08
2017
Petit Granit
23 x 29 x 43 cm

WHAT CAN BE SEEN?
Shell and cochlea being washed by the water
Ammonite becoming manifest in stone
Boat and skiff dancing on the waves
Fish and Sea urchin nibbling at the coral reef
Seed capsule and leaf swinging in the wind
Song and poem sounding in music.

WHAT IS SHE DOING THERE?
Finding balance and maintaining equilibrium
Searching for the centre of gravity and remaining upright
Establishing point of view and creating a base
Deciding lines and expanding planes
Turning spirals and bending parabolic curves
Pulling ellipses and defining sweeps
Digging caves and creating views
Curving levels and leaving traces of carving
Encouraging movements and finding tranquility.

WHAT IS IT ALL ABOUT?
Touching and handling
Looking and seeing
Sensing and feeling
Circumnavigating
Light passes through stone –
Amazement.

lotte thuenker blog projekt rausch 01 2017

Projekt Veit Rausch im Studio Pescarella 01
2017
Im heißen Juni arbeitet der Schweizer Architekt und Bildhauer Veit Rausch mit zwei, am Ende sogar mit vier Assistenten für kurze Zeit im Studio: sein Auftrag umfasst drei Thresen für das Hotel Walther***** in Pontresina im Engadin. Die Großformen wurden bei der Firma Savema S.P.A. vorgeschnitten, die beiden groben Seiten und die anderen geschliffenen Oberflächen wurden per Hand im Studio gestaltet.

lotte thuenker blog projekt rausch 04 2017

Projekt Veit Rausch o4
2017
Hier die grobe Oberfläche der Seiten: zuerst wurden die Flächen mit parallelen, gleich tiefen Schnitten per Flex im Abstand von ca. 6 Zentimetern versehen, dann wurden die entstandenen `Rippen´ mit einem breiten Sprengeisen weggeschlagen und mit einem Spitzeisen korrigiert – so entstand diese schöne und schön anzufassende Bruchfläche…

lotte thuenker blog longboat II 01 2017 carrara-marmor 07 x 09 x 21 cm

Longboat II 01                                                                                                                                  verkauft
2017
Carrara-Marmor
07 x 09 x 21 cm
Und wieder eine neue spielerische Zusammenarbeit mit Sung-il Kim, dem koreanischen Bildhauerkollegen: Ein hochgeschliffener Behälter aus feinem weißen Marmor, der hier mehr an ein Boot oder einen Kahn erinnert, mit Kugeln, Bällen oder Samenkapseln – oder mit drei Passagieren!
Das kleine Boot liegt lose auf einem Punkt auf, läßt sich drehen und pendelt sich immer wieder neu ein. Die Kugelformen sind grob gestaltet, mit Korund, Fräse und Schruppscheibe geformt und rau belassen.

lotte thuenker blog piazzale 01 2017

Piazzale im Studio Pescarella 01
Im Außenbereich des Studios sind die großen Skulpturen zu sehen, links von der deutsch-kanadischen Bildhauerin Vanessa Paschakarnis, Mitte und rechts die Skulpturen der schweizerisch-amerikanischen Partnerin und Kollegin Jaya Schuerch und im Vordergrund eine Skulptur des japanischen Bildhauers Ko Yamazaki.
Im Hintergrund lugen die riesigen Skulpturen des japanischen Bildhauers Kan Yasuda über den Stahlzaun seines großen Studios…

lotte thuenker blog kan yasuda 2017

Schnappschuss vom Nachbarn Kan Yasuda
Hier lugt der Bildhauer himself über den Zaun: bei einem Fotoshooting vor den intensiven rost-orange Farben wurde versehentlich Kan Yasudas Tor blockiert – dieser wundert sich, unterbricht seine Arbeit, klettert hoch und blinzelt in die Kamera…

lotte thuenker blog mandelmuschel II 01 2017 marmor bardiglio 17 x 12 x 35 cm

Mandelmuschel II 01
2017
Marmor Bardiglio
17 x 12 x 35 cm
Die Form assoziiert Muschel, Wassertropfen, Mandel – oder etwas dazwischen. Raue weiche, haptische Flächen auf der Unterseite und an der Spitze entwickeln sich stetig immer feiner zu polierten Bereichen auf der Oberseite. Dort, wo die Hand so gerne entlang fährt, treffen sich zwei Spiralen in präzisen Linien beim Ein- und Austauchen…

lotte thuenker blog mandelmuschel II 02 2017 marmor bardiglio 17 x 12 x 35 cm

Mandelmuschel II 02
2017
Marmor Bardiglio
17 x 12 x 35 cm
Grauer Marmor Bardiglio aus den Bergen um Carrara, unscheinbar, nicht transparent, nicht effektheischend wie der berühmte Weiße. Er hat oft zahlreiche Risse, Defekte und Makel, grau-weiß gemusterte harte Bereiche liegen neben hellgrauen und dunkelgrauen Färbungen. Bei diesem Exemplar ist die Farbigkeit und die dunkle Zeichnung besonders schön!

lotte thuenker blog end of the day 2107

End of the day – Abendstimmung im Studio Pescarella
Eine Aufnahme aus dem März diesen Jahres: ein sehr kalter und sehr sonniger Arbeitstag geht zu Ende, in unglaublichen rot-orange Tönen leuchten die Hügel Richtung Seravezza und es wird schlagartig kalt.

lotte thuenker blog end of the day 02

End of the day – a casa 02
2016
Abendstimmung zuhause/a casa: im letzten Winter, bei tief stehender Nachmittagssonne strahlt der schön gezeichnete thailändische Buddhakopf aus patinierter Bronze neben Kerzenständern vom Antiquitätenmarkt. Die Räucherstäbchen sind angezündet, das Holz liegt bereit zum Heizen im Kamin, das Plaid wird auf die Beine gelegt – manchmal auch das Schaffell, wenn es wieder einmal so kalt ist, wie es nur in italienischen Häusern in der Altstadt sein kann…

lotte thuenker blog end of the day 03

End of the day – a casa 03

Lotte Thuenker è nata a Bonn in Germania, ha studiato Architettura a Berlino e qui ha lavorato per sedici anni come Architetto. Adesso vive e lavora da molti anni a Pietrasanta in Toscana, a soli pochi chilometri dalle cave di Carrara. Qui lei ha trovato nel marmo setoso e trasparente il suo materiale.
Le sue sculture di marmo sembrano allo stesso tempo leggere, in un certo qual modo senza gravità, ma anche in movimento; trovano in unico punto il loro equilibrio. Per l’artista sono fonti di ispirazione il movimento dell’acqua, le barche, i relitti levigati dal mare, i richiami ai quattro elementi, ma anche le forme del mondo animale e vegetale come fossili e semi. La scultrice non intende affatto riprodurre fedelmente ciò che esiste in natura o raffigurare o imitare ciò che vede e neppure illustrare gli eventi.Nelle sue sculture non figurative, lavorate perfettamente in modo artigianale, lei conduce un gioco artistico con i piani e le linee. Spirali, ellissi, parabole e cerchi emergono e si perdono ancora. I contrasti tra quiete e movimento, gravità e leggerezza generano tensione. I piani finemente levigati convivono con le parti ruvide, le tracce dei tagli e quelle dei colpi si trasformano in superfici lucidate. Le sculture, per un osservatore che gira attorno ad esse, sembrano vivaci; queste cambiano continuamente. Le forme si slanciano, si arrotolano, le masse sembrano scivolare nel mare o nell’aria...

Visit Lotte Thuenker´s website www.lottethuenker.de
Visit the studio´s website www.studiopescarella.com
Visit the blog
artislife about art and sculpture in and around Pietrasanta

Advertisements

Skulptur und Papierschnitt

17. Januar 2015

Mit Hammer und Meißel, mit Schere und Kleber –
neue Marmorskulpturen und Papierschnitte von Lotte Thuenker

Lotte Thuenker ist eine der internationalen Künstler, die in den Bildhauerstudios von Pietrasanta arbeiten. Sie ist in Bonn geboren, studierte in Berlin Architektur und arbeitete dort als Architektin. Seit 1997 lebt sie in Italien und gründete 2002 mit drei Partnern das internationale Bildhauerstudio Pescarella, in dem heute zehn Bildhauer aus aller Welt arbeiten. Sie hat in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Italien und in der Schweiz ihre Werke gezeigt, hat an Symposien teilgenommen und ist mit ihren Arbeiten in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen in Deutschland, Holland, Tunesien, den USA und in Hongkong vertreten.

Lotte Thuenker is one of the international artists that work in Pietrasanta’s marble sculpture studios. She was  born in Bonn, she studied in Berlin – and then worked in – architecture. Her works, sculpted in marble, lime stone and onyx, seem at once light and without gravity – and also as if they are in motion, ultimately finding their equilibrium in a single point. She says she finds her inspiration `in the movement of water, the hulls of boats and in the shipwrecks sanded by the sea, as well as in the four elements, and in the animal and plant world, like in fossils and seeds.´ In her non-figurative pieces, which she produces according to canons of artisanal craft, Lotte plays with line and plane. Spirals, ellipses, circles and parabolic shapes emerge and are re-integrated into the whole.
Visit Lotte Thuenker´s website www.lottethuenker.de
Visit the studio´s website www.studiopescarella.com
Visit the ArtPark´s website www.artparks.co.uk

lotte thuenker blog grosse wiege 10 2013 carrara-marmor 52 x 41 x 124 cm

Große Wiege 10
2013
Carrara-Marmor
52 x 41 x 124 cm

Wiege, Schaukel, Höhle, Welle und Überschlag – eine große kraftvolle Bewegung aus Carrara-Marmor. Und die Wiege lässt sich leicht bewegen – sie liegt auf einem Punkt, schaukelt sanft nach einem kleinen Schubs und findet dann wieder zur Ruhe. In wochenlanger Arbeit wurde die Form definiert, in endlosen Arbeitsgängen und in immer feineren parallelen Schnitten `schält´ sich die endgültige Gestalt heraus. Die großen Flächen zeigen Spuren der Werkzeuge, Schnittspuren des diamantbesetzen Blatts der Flex und der Bruchflächen, die durch die senkrecht dazu angesetzten Flachmeißel entstehen. Nur drei Kanten der Skulptur sind glatt geschliffen, wie drei Zentimeter breite Bänder…

lotte thuenker blog grosse wiege 03 2013 carrara-marmor 52 x 41 x 124 cm

Große Wiege 03

lotte thuenker blog bubbles gold 03 2014 papierschnitt 80 x 60 cm

Bubbles gold 03
2014
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
80 x 60 cm

`Malerei mit der Schere´, so nannte Henri Matisse diese Art zu arbeiten. Für den collagenhaften Papier- oder Scherenschnitt braucht es wenig Utensilien: es reichen Papier, Schere und Kleber. Die Formen können geschnitten oder gerissen werden, wobei ein paar kleine Tricks und Wissen über die Laufrichtung der Fasern helfen, das Ergebnis zu kontrollieren. Zuerst werden die passenden Farben – meist aus einem Grundton – zusammengestellt und sortiert, die Formen geschnitten und finden dann in mühsamer Arbeit mit Probieren, Verschieben, Verändern und Austauschen zu ihrer endgültigen, in sich stimmigen Position. Manchmal muß alles komplett zusammengeschoben und dann von Neuem begonnen werden, manchmal muß ein lang gehütetes Einzelteil dann doch entfernt werden, bis alles harmonisch zusammenpasst – und manchmal ist es einfach zum Haare raufen!

lotte thuenker blog grosse wiege 05 2013 carrara-marmor 52 x 41 x 124 cm

Große Wiege 05

lotte thuenker blog grosse wiege 06 2013 carrara-marmor 52 x 41 x 124 cm

Große Wiege 06

lotte thuenker blog bubbles gold 04 2014 papierschnitt 80 x 60 cm

Bubbles gold 04
2014
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
80 x 60 cm

Die farbigen `Blasen´ tauchen in vielen Varianten auf, immer mit drei bis vier Rundungen, sie berühren sich, überlagern sich, finden sich in Gruppen zusammen. Wer ist vorne, wer ist hinten? Die schwarzen linienhaften Kringel – wie Umrisse dieser Bubbles – schweben im Raum, das Ganze scheint wie Kohlensäure, auf- und absteigend, tanzend, im Raum gehalten. Es geht immer wieder neu um Bewegung, Gleichgewicht, Balance, um Ausgewogenheit und Spannung – genau wie in der Skulptur!

lotte thuenker blog simsala III 01 2015 carrara-marmor 11 x 11 x 17 cm

Simsala III 01
2015
Carara-Marmor
11 x 11 x 17 cm

Wieder ein kleines knuffiges Zauberding, mit der Lieblingsbewegung der Spirale! Ein feiner sehr weißer Carrara-Marmor mit einer starken grau- und orangefarbenen Ader formt sich zum Tropfen…

lotte thuenker blog simsala III 02 2015 carrara-marmor 11 x 11 x 17 cm

Simsala III 02

Auch dies ist eine weitere Verwandte von Et Pippche, Dicke Süße, Kleiner Tropfen und Pling Plong

lotte thuenker blog griffen unsere hände, 2012, papierschnitt, 60 x 80 cm

Griffen unsere Hände
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2012
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Und immer wieder Gelb, Gold, und Senf auf naturfarbenen faserigen Papieren, mit japanischen Schriftzeichen, stilisierten Blütendrucken und traditionellen japanischen Musterrapporten. Die große lilafarbene Blase hält alle Bubbles und Kringel schwebend im Raum, sie jongliert mit Nachbarn und Begleitern in einem heiteren Tanz…

lotte thuenker blog simsala III 05 2015 carrara-marmor 11 x 11 x 17 cm

Simsala III 03

Die berühmte beschwörende Zauberformel Simsalabim zeigt sich hier in wunderbaren Januar-Abendlicht – wird die kleine Skulptur angeschubst, turnt sie herum, schaukelt und dreht sich auf einem Punkt um die eigene Achse…

lotte thuenker blog bubbles gold 01 2014 papierschnitt 80 x 60 cm

Bubbles gold 01
2014
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
80 x 60 cm

Den Untergrund dieses Papierschnitts bildet ein wunderbar faseriges Papier mit alten Schriftzeichen aus Korea. Gelbe, goldene und senffarbene Blasen wurden aus verschiedenen Papieren geschnitten: aus dem japanischen Papier, das eine unglaublichen Vielfalt an Farben, Oberflächen, Strukturen, traditionellen Mustern und Drucken besitzt, mit Goldsprengseln und Goldprägungen. Das indische Papier zeigt sich oft mit Musterrapporten, gebatikt, mit Blättern, Gräsern und Blüten, chinesisches Papier kommt häufig mit Schriftzeichen daher und zu alledem gesellt sich Gold- und Silberpapier von Schokolade, Sektflaschen und Pralinen. Auch bedrucktes Leder, Vlieseline, Sandpapier, Folien, Transparentpapier und Stoffreste finden Verwendung…

lotte thuenker blog elephans II 02 2014

Elephans II 01                                                                                                                                    verkauft
2014
Laaser Marmor
30 x 33 x 14 cm

Stilisiert und abstrahiert, das größte Landsäugetier der Erde. Es braucht weder Augen oder Ohren noch Schwanz oder Stoßzähne, um den Elefanten zu erkennen: die schwungvolle Linie des Rüssels ist nur angedeutet, die wulstige Stirn, die fallende Rückenlinie und ein kleiner Halbmond an den Füßen, der die Zehnägel anklingen läßt. Elefanten müssen, um die notwendige riesige Menge an Nahrung zu sich nehmen zu können, große Wanderungen unternehmen. Und die enorme tonnenschwere Masse wird mit schaukelndem Gang auf den Zehenspitzen in Bewegung gebracht!
Ein `weißer´ Elefant ist eine sehr selten vorkommende Anomalie bei Elefanten, oft ist seine Farbe auch eher rötlich-braun oder rosa. Weiße Elefanten werden heute noch in Thailand, Myanmar und Laos gehalten. Der thailändische König Bhumipol besitzt als Symbol seiner königlichen Macht elf weiße Elefanten – sie bezeugen, daß er mit Gerechtigkeit regiert und daß das Land mit Frieden und Wohlstand gesegnet ist. In Myanmar gibt es zwar keinen König mehr, aber die Regierung hat mehrere weiße Elefanten in ihrer Obhut, um auch hier ihren Anspruch auf ein glückliches Regiment für das Land geltend zu machen. Auch Laos hält noch einen weißen Elefanten im Ban Keun Zoological Park, der zu besonderen Anlässen in die Hauptstadt geholt wird.

lotte thuenker blog bubbles gold 02 2014 papierschnitt 80 x 60 cm

Bubbles gold 02
2014
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
80 x 60 cm

Die Formen der Bubbles finden sich bereits in den Formen der kompakteren Skulpturen, z.B. in Otoko und Onna (jap. Mann und Frau) aus dem Jahr 2002 bzw. aus 2007 als Porzellanskulpturen und in dem marmornen  Hallodri aus 2002 mit seiner Collagenoberfläche…

lotte thuenker blog elephans II 03 2014

Elephans II 03

Es ist ja nicht der erste Elefant! In 2009 entstand ein kleiner Elephans aus einem rein schwarzen Stein, aus Nero di Belgio. Von diesem wurde in der Fonderia L´Arte in Pietrasanta ein Gipsmodell im Maßstab 1:1 abgenommen, die entsprechende Negativform gebaut und sechs Exemplare in Bronze gegossen, dann korrigiert, geschliffen, poliert und schließlich wurden vier Elefanten schwarz, einer silbern und einer grün patiniert.
Bei diesem Exemplar aus Laaser Marmor ist die Form zwar gleich, aber alle Dimensionen sind verdoppelt – das Volumen ist demnach gleich achtmal so groß!

lotte thuenker blog bubbles gold 05, 06 2014 papierschnitt 60 x 80 cm

Bubbles gold 05, 06
2014
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 60 x 80 cm

Zu Gelb und Gold gesellt sich in diesem Doppelbild ein starkes Rot-Orange mit aufgedruckten Blüten, das als Zentrum im linken Bild die ganze Komposition im Gleichgewicht hält. Auf dem rechten Bild hält ein Klang aus Blautönen – in Batik, mit goldenen Wassern, goldenem Fisch und goldenen Blättern bedruckt – die große rote Fläche in Balance und in Bewegung!

lotte thuenker blog kreiselknopf II 01 2014 carrara-marmor 08 x 13 x 13 cm

Kreiselknopf II o1                                                                                                                            verkauft
2014
Carrara-Marmor
08 x 13 x 13 cm

…und immer wieder Spiralen: archimedische Spirale, logarithmische Spirale, fermatische Spirale, hyperbolische Spirale, Lituus-Spirale, Spirale des Theodorus, Klothoide, Tripel- und Mehrfachspiralen – faszinierende Möglichkeiten und Näherungen zur Konstruktion und Beschreibung einer Spirale. Als Symbol der Unendlichkeit tauchen sie bereits in vor- und frühgeschichtlicher Zeit als Ornamentmotiv auf Stein und Keramik auf. Beispiele finden sich in der Jungsteinzeit, aber auch in den frühen Hochkulturen Ägyptens, Kretas und Chinas. In Europa sind Spiralmotive von der Bronzezeit bis zur frühen Eisenzeit bei den Kelten und germanischen Stämmen verbreitet und erscheinen auch auf iberischer Keramik.
In der Renaissance fand die Spirale Einzug in der Arabeske und Groteske, in der Architektur ist sie verstärkt in der Barockzeit in der Volute, in der Malerei im Jugendstil u.a. bei Gustav Klimt anzutreffen. Viele Pflanzen und manche Tiere weisen in ihrem Bauplan spiralige Strukturen auf wie z.B. das Schneckenhaus und die fossilen Ammoniten. Die Anordnung dieser biologisch erzeugten, meist logarithmischen Spiralen erfolgt in den allermeisten Fällen als Fibonacci-Folge.

lotte thuenker blog sieh in mein verwandertes gesicht 2012 papierschnitt 60 x 80 cm

Sieh in mein verwandertes Gesicht
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2012
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Viele der japanischen Papiere stammen noch aus den reichen Vorräten der japanischen Bildhauerin Naoco Kumasaka und der amerikanischen Künstlerin Sandy Oppenheimer, die beide vor einigen Jahren nach Jahrzehnten künstlerischer Arbeit Pietrasanta verlassen haben und ihre Schätze weitergaben!

lotte thuenker blog mon bijou 01 2014 laaser marmor 17 x 16 x 18 cm

Mon Bijou 01                                                                                                                                      verkauft
In der Sammlung der Kamel Lazaar Foudation, Tunis
2014
Laaser Marmor
17 x 16 x 18 cm

Monbijou – Besonderheit, Kleinod und Kostbarkeit, Juwel und Schmuckstück. `Mein Schätzchen´, entfernt verwandt mit Love me tender, Little Sweet, Süßes Kind oder mit Dicke Süße und Wasserspiel, die einige Jahre zuvor entstanden sind. Der feine, makellose südtiroler Marmor ohne jede Ader funkelt cremeweiß mit großen Kristallen. Dieser Schatz dreht sich um die eigene Achse, bleibt dabei immer aufrecht und zeigt sich aus verschiedenen Blickwinkeln in überraschenden neuen Formen. Die beiden Spitzen schmiegen sich zueinander und aneinander, aber sie berühren sich nicht, ein millimeterfeiner Spalt bleibt geöffnet. Die Skulptur wirkt zart, sanft und weich, fast wie ein schaumiges Baiser! Auch als exzentrischer extravaganter Armreif wäre dieses Bijou geeignet, er passt genau ums Handgelenk – ist zwar ganz schön schwer mit seinen gut fünf Kilo, wäre aber auf gar keinen Fall zu übersehen…

lotte thuenker blog dann 2010 papierschnitt 60 x 80 cm

Dann
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2010
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Über allen Kringeln und Blasen dieser Symphonie aus Gelb und Orange liegen silberne zeichnungshafte Umrisse der Blasen und handgeschriebene, mehrfach gedoppelte Gedichtzeilen. Die großartige Lyrik von Else Lasker-Schüler schwebt als letzte Ebene über alledem – ein einziges spielerisches Tanzen, Zaubern und Jonglieren…

lotte thuenker blog vögelein und dicker tropfen, 2014, bronze, 09 x 10 x 14 und 08 x 08 x 09 cm

Vögelein und Dicker Tropfen                                                                                                          verkauft
In der Sammlung der Kamel Lazaar Foudation, Tunis
2014
Bronze
09 x 10 x 14 cm und 08 x 08 x 09 cm
Im Jahr zuvor entstand das gleiche Skulpturenpärchen aus weißem Carrara-Marmor. Es wurde von der Gießerei abgeformt und erstrahlt jetzt in einer Vollgussbronze, verblüffenderweise etwa dreimal so schwer wie die Kollegen aus Marmor…

lotte thuenker blog wenn du sprichst 2012 papierschnitt 60 x 80 cm

Wenn du sprichst                                                                                                                              verkauft
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2012
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Ein Farbreigen von wenig Gold über galliges Gelb bis zum frischen Grün im Zentrum – und wie ein Ausrufezeichen dazu das kleine runde Rot, das mit seinem benachbarten roten Rahmen auf chinesischen Schriftzeichen das gesamte Gebilde in Balance hält!

lotte thuenker blog tanz am wind 01 2014 carrara-marmor 20 x 14 x 23 cm

Tanz am Wind 01
2014
Carrara-Marmor
20 x 14 x 23 cm

Eine der neuesten Arbeiten im Stein: ein vielgestaltiges Gebilde wie schäumende Gischt – vielleicht ein Boot, eine Barke, tanzend bei kräftigem Wind über den Wellen, mal aufrecht, mal in Schräglage – immer am Wind…

lotte thuenker blog ich bin am ziel 2012 papierschnitt 60 x 80 cm

Ich bin am Ziel                                                                                                                                  verkauft
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2012
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Ein Klang in Rosa (der Farbe der Empfindsamkeit) aus stark faserigen, leicht transparenten indischen und bedruckten japanischen Papieren – mit ein wenig Gold und den melancholischen Zeilen von Else Lasker-Schülers Gedicht Ankunft, die sie 1911 in dem Gedichtband Meine Wunder veröffentlicht.

lotte thuenker blog tanz am wind 03

Tanz am Wind 03

Auch das glatt geschliffene Innenleben von Muscheln- und Schneckengehäusen, die manchmal nur als Fragmente am Strand zu finden sind, stehen hier Pate. Komplizierte Windungen, Kurven mit Innen- und Außendrehungen und unerklärliche Bögen formen diesen Schaumwerk…

lotte thuenker blog und du hast mein herz, 2012, 60 x 80 cm

Und du hast mein Herz
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2012
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Ein reines Rot, Schwarz, Grau und Silber – einer der wenigen Papierschnitte mit starken Farbkontrasten. Japanisches Rot mit getrockneten Blättern liegt auf italienischem Schrankpapier mit traditionellem Muster, silberne Quadratreihen auf naturfarbenem Grund sprechen mit silbernem Schokoladenpapier von Lindt und das dunkle `Herz´ der Geschichte zeigt einen japanischen Musterrapport…

lotte thuenker blog na so ein feines huhn und pippihendl 04 2014 carrara-marmor 07 x 07 x 09 cm

Na so ein feines Huhn und Pippihendl 04                                                                                   verkauft
2014
Carrara-Marmor
07 x 07 x 09 cm
Wer war zuerst da..? Ein dickes, aufgeplustertes kleines Hendl, keck in die Welt guckend, fein funkelnde Kristalle aus südtiroler Marmor… Das feine Huhn im geduldigen Gespräch mit dem immerzu fragenden Pippihendl – dem wienerischen Küken, das wiederum verwandt ist mit dem rheinischen Pippchen…

lotte thuenker blog dein herz ist 2012 papierschnitt 60 x 80 cm

Dein Herz ist wie die Nacht so hell                                                                                               verkauft
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2012
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider,
grün, grün grün ist alles, was ich hab.
Darum lieb ich alles, was so grün ist (..)
so sagt zumindest ein Volkslied aus dem 19. Jahrhundert! Hier finden sich immer drei Grüne zu einer Gruppe zusammen und tanzen im Reigen um das kleine Rot im Zentrum – sogar ein grünes japanisches Papier mit aufgenähten Goldfäden im Wellenmuster ist dabei…

lotte thuenker blog max 2000 bronze 10 x 15 x 23 cm

Max                                                                                                                                                      verkauft
2000
Bronze 1/1
10 x 15 x 23 cm
Das ist natürlich der Dicke, der Knuffige aus Wilhelm Buschs `Max und Moritz´, der zuvor auch schon in Marmor entstanden war. Hier ohne seinen unzertrennlichen Begleiter mit der roten Haarlocke…

lotte thuenker blog mein tanzlied 2010 papierschnitt 60 x 80 cm

Mein Tanzlied                                                                                                                                    verkauft
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2010
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm

Aus mir braust finst´re Tanzmusik
Meine Seele kracht in tausend Stücken!
Der Teufel holt sich mein Missgeschick
Um es ans brandige Herz zu drücken.
Die Rosen fliegen mir aus dem Haar
Und mein  Leben saust nach allen Seiten,
So tanz´ ich schon seit tausend Jahr,
Seit meiner ersten Ewigkeiten.
1902 veröffentlichte Else Lasker-Schüler das Gedicht Mein Tanzlied im Gedichtband Styx.

lotte thuenker blog zwei köpfchen, 2014, carrara-marmor, vert d´etours, je 10 x 10 x 14 cm
.
Zwei Köpfchen                                                                                                                                  verkauft
Carrara-Marmor und Marmor Vert d´Estours aus den Pyrenäen
09 x 10 x 14 cm und 10 x 10 x 13 cm
Fast die gleiche Form, aber verschieden im Ausdruck: das linke Köpfchen aus Carrara-Marmor zeigt die feinen Spuren des Zahneisens, es wirkt samtig rau – das rechte Köpfchen aus Pyrenäen-Marmor prahlt mit seiner auffälligen hochpolierten Maserung, dunkelgrüne netzartige Zeichnung auf cremefarbenem Grund…
.
lotte thuenker blog wenn wir uns ansehen 2011 papierschnitt 80 x 60 cm
.
Wenn wir uns ansehen                                                                                                                   verkauft
mit Zeilen aus Lyrik von Else Lasker-Schüler
2011
Papierschnitt/Collage aus asiatischem Papier
je 80 x 60 cm
.
In mehr als 20 Jahren künstlerischer Arbeit, in Beschäftigung mit Stein, Farbe und Papier variiert die Bildhauerin und Architektin Lotte Thuenker dieselben Themen in stets neuen, verblüffenden Varianten und Variationen. In ihren nonfigurativen, handwerklich perfekt gearbeiteten Skulpturen betreibt sie ein artistisches Spiel mit Flächen und Linien. Immer wieder, in vielen Formen und Formaten wird die Balance neu ausgelotet zwischen Gleichgewicht und Bewegung, zwischen Leichtigkeit und Masse. Die Frau ist vom Tanz nicht zu trennen, auch das Boot tanzt auf der Welle und das Blatt im Wind. Der Fisch kann Pfirsischkern, aber auch Huhn sein, das Ei eine Samenkapsel oder ein Kopf, die Muschel eine Mandel. Ein Seeigel ähnelt der Kastanie oder einem Baiser, Hülsenfrüchte lassen an Krebse denken…
.
Lotte Thuenker è nata a Bonn in Germania, ha studiato Architettura a Berlino e qui ha lavorato per sedici anni come Architetto. Adesso vive e lavora da molti anni a Pietrasanta in Toscana, a soli pochi chilometri dalle cave di Carrara. Qui lei ha trovato nel marmo setoso e trasparente il suo materiale.
Le sue sculture di marmo sembrano allo stesso tempo leggere, in un certo qual modo senza gravità, ma anche in movimento; trovano in unico punto il loro equilibrio. Per l’artista sono fonti di ispirazione il movimento dell’acqua, le barche, i relitti levigati dal mare, i richiami ai quattro elementi, ma anche le forme del mondo animale e vegetale come fossili e semi. La scultrice non intende affatto riprodurre fedelmente ciò che esiste in natura o raffigurare o imitare ciò che vede e neppure illustrare gli eventi.Nelle sue sculture non figurative, lavorate perfettamente in modo artigianale, lei conduce un gioco artistico con i piani e le linee. Spirali, ellissi, parabole e cerchi emergono e si perdono ancora. I contrasti tra quiete e movimento, gravità e leggerezza generano tensione. I piani finemente levigati convivono con le parti ruvide, le tracce dei tagli e quelle dei colpi si trasformano in superfici lucidate. Le sculture, per un osservatore che gira attorno ad esse, sembrano vivaci; queste cambiano continuamente. Le forme si slanciano, si arrotolano, le masse sembrano scivolare nel mare o nell’aria...

Visitate  il suo sito www.lottethuenker.de
Visitate il sito dello studio www.studiopescarella.com
Visitate il blog
artislife sull´arte e scultura a Pietrasanta

Neue Skulpturen aus der Serie Aná tomé

Montag, 30. Juni 2014

Aus der Serie Aná tomé – Häutungen

Anatomie: die Wissenschaft und Lehre vom äußeren und inneren Aufbau eines Körpers, vom Bau und der Struktur der Organismen. Die neuen Skulpturen sind wie ohne Haut – das, was unter der Oberfläche ist, wird sichtbar. Spiel mit den rauen und gebrochenen Flächen, mit Strukturen und Linien, Kontraste von Innen und Außen, von Glanz und Mattheit …

Lotte Thuenkers Skulpturen aus Stein und Bronze, ihre Malerei und Papierarbeiten sowie die Projekte für Inneneinrichtungen mit ihrem textilen Design entstehen im internationalen Bildhauerstudio Studio Pescarella in Pietrasanta, in der nördlichen Toskana unweit der Marmorberge von Carrara.
Visit her website www.lottethuenker.de

lotte thuenker blog persische frucht 01 2014 petit granit 26 x 29 x 45 cm

Persische Frucht 01
2014
Petit Granit
23 x 32 x 48 cm

Eigentlich ist dies der Kern der Frucht – der `Stein´des Pfirsich. Das Griechische fand für die köstliche Frucht den schönen Namen melón Persikón, den `persischen Apfel´, das Lateinische macht daraus den malum Persicum. Noch heute führt die botanische Bezeichnung das Persische im Namen, Prunus persica. Erstaunlicherweise kommt die Pflanze aus der Familie der Rosengewächse – charakteristisch für den Steinkern des Pfirsichs ist seine dicke, sehr harte Schale, die tief genarbte, gefurchte Oberfläche, die Zweiteilung und die feine Spitze…

lotte thuenker blog persische frucht 03

Persische Frucht 03

`In tausend Formen magst du dich verstecken…´
Die Struktur eines jeden Kerns ist immer gleich, jeder hat seine eigene Größe, Gestalt und Form, doch das Ganze zeigt sich in unendlich vielen Varianten und Ausbildungen. Die Furchen sind wie eine Art Fingerabdrücke, sie machen jeden Pfirsichkern unverwechselbar und einzigartig…

lotte thuenker blog persische frucht 05

Persische Frucht 05

In den Tiefen und Höhlungen der Furchen ist dem schwarzen Kalkstein noch die Bearbeitung anzusehen. Spuren von Schleifstein und Schleifpapier, von Raspel und Diamantschwämmen ergeben vielerlei pudrige Grautöne, schaffen den Eindruck von etwas Weichem. Feine Kratzer sind da zu sehen, wo Innen- und Außenformen in sanften Rundungen in einander übergehen. Die Oberfläche ist so, als ob der Wind sie glänzend geschliffen hätte, das Schwarz des belgischen Blausteins wirkt hier widerstandsfähig und hart. Kleine Muscheln, Schnecken und Würmer, aber gelegentlich auch Seelilien oder Korallen sind zu erkennen, aus der Karbonzeit vor 350 Millionen Jahren…

lotte thuenker blog eis dunkel zeit 01 2009 tusche pastellkreide sackleinen 60 x 80 cm

Eis Dunkel Zeit
aus der Serie der `Winterbilder´
2009
Tusche, Pastellkreide, Sackleinen
60 x 80 cm

blog calymene 01, 2014, petit granit, 28 x 25 x 42 cm

Calymene 01                                                                                                                                      verkauft
2014
Petit Granit
28 x 25 x 42 cm

Fossilien aus der Klasse der Trilobiten standen Pate für den Titel: eine ausgestorbene Familie meeresbewohnender Gliederfüßler, sie wurden bis 4,5 cm lang, waren in Westeuropa in der erdgeschichtlichen Epoche des Silur beheimatet, vor 400 bis 450 Millionen Jahren. Sie konnten sich wie Kellerasseln blitzschnell einrollen – so wie diese kraftvolle dynamische Skulptur aus belgischem Hartstein!

lotte thuenker blog reif bach winter 2009 60 x 80 cm

Reif Bach Winter                                                                                                                              verkauft
Aus der Serie der `Winterbilder´
2009
Tusche, Pastellkreide, Sackleinen
60 x 80 cm

blog vite, vite! 01, 2014, raggio di luna, 16 x 11 x 24 cm

Vite, vite! 01
2014
Raggio di Luna
16 x 11 x 24 cm

`Nur´ zwei Bögen, aber unverkennbar: ein schneller Fisch unterwegs, geschliffen und hochglänzend poliert. Spuren des Meißels wie kleine Schuppen in Richtung der Strömung…

blog vite, vite! 02, 2014, raggio di luna, 16 x 11 x 24 cm

Vite, vite! 02

lotte thuenker blog japan 01 tusche tinte 1995 51 x 35 cm

Japan 01
1995
chinesische Tusche und Tinte auf Reispapier
51 x 35 cm

blog schiffisch 01, 2013, raggio di luna

Schiffisch 01
2013
Raggio di Luna
12 x 15 x 22 cm

Schiff oder Fisch? Oder beides? Die Punkte der Maserung fliegen in der Strömung, auf der Oberseite poliert das Wasser den Stein. Auf der Unterseite eine Idee von Schiffsspanten – Eingekerbungen mit Schnitten und Brüchen, der Stein aus dem Iran funkelt in groben Kristallen…

blog schiffisch 02

Schiffisch 02

lotte thuenker blog frost spur nacht 2009 60 x 80 cm

Frost Spur Nacht                                                                                                                              verkauft
Aus der Serie der `Winterbilder´
2008
Tusche, Pastellkreide, Sackleinen
60 x 80 cm

blog das paar 01, 2013, marmor bardiglio, treibholz, 14 x 35 x 42 cm (26 x 36 x 65)

Das Paar 01
2013
Marmor Bardiglio und Treibholz
14 x 35 x 42 cm bzw. 26 x 36 x 65 cm
Diese beiden wollten unbedingt zusammensein, so merkwürdig es auch sein mag… das Stück Treibholz wurde genau zu dem Zeitpunkt im Fluss Versilia gefunden, als die `Pfeilspitze´ aus grauem Bardiglio fertig war. Sie sind nicht aneinander befestigt, sondern die Steinskulptur lehnt sich in die Krümmung der Holzes, sie finden den idealen Punkt, in dem das ganze Gebilde sich hält und stützt – und von jedem Blickwinkel aus ergibt sich ein überraschend neuer Anblick…

blog das paar 05

Das Paar 02

blog das paar 07

Das Paar 03

lotte thuenker blog erlkönig 01 2009 tusche pastellkreide sackleinen 60 x 80 cm

Erlkönig 01
2009
Tusche, Pastellkreide, Sackleinen
60 x 90 cm

blog maison noire 01, 2013, petit granit, 25 x 23 x 37 cm

Maison noire 01
2013
Petit Granit
25 x 23 x 37 cm

blog maison noire 04

Maison noire 02

blog maison noire 07

Maison noire 03

Schwarzer Stein aus Belgien, der Petit Granit. Ein Schwung, Muschelform, Wellenschlag, Höhle und Öffnung, Schale und Wiege. Spuren von Schnitten des Diamantsägeblatts und Brüche vom Gebrauch des Prelleisens, polierte Konturen – rau und scharf, grob und fein, matt und glänzend.

lotte thuenker blog erlkönig 02 2009 tusche pastellkreide sackleinen 60 x 80 cm

Erlkönig 02
2009
Tusche, Pastellkreide, Sackleinen
60 x 80 cm

blog drachenhaut 01 2013, marmor bardiglio

Drachenhaut 01
2013
Marmor Bardiglio
24 x 24 x 44 cm

blog drachenhaut 02

Drachenhaut 02

blog häutungen 02 2013

Drachenhaut 03

Gürteltier, Kellerassel, Schuppenpanzer, Echse. Ammonit, Fossil, Wurm. Urtier, Urzeit, Urform.

lotte thuenker blog japan 02 tusche tinte 1995 51 x 35 cm

Japan o2
1995
chinesische Tusche und Tinte auf Reispapier
51 x 35 cm

blog häutungen 01 2013

Innenleben und Außenleben 01
2013
Marmor Bardiglio
13 x 17 x 21 cm und 18 x 21 x 28 cm

blog innenleben und aussenleben 02

Innenleben und Aussenleben 02

blog innenleben und aussenleben 03

Innenleben und Aussenleben 03

Grauer Marmor Bardiglio aus den Bergen um Carrara, unscheinbar, nicht transparent, nicht effektheischend wie der berühmte Weiße. Weich wirkend in seinen Bruchflächen, mit zahlreichen Rissen, Defekten und Makeln, grau-weiße gemusterte harte Bereiche neben hellgrauen und dunkelgrauen Färbungen. Nur noch Arbeitsspuren von Schnitt und Schlag – keine geschliffenen oder polierten Teilbereiche mehr.
Wie zurückgebliebene, trockene Krusten von etwas, wie Nußschalen oder Kapseln von Samen.

lotte thuenker blog ko samui 2002 chin. tusche 60 x 60 cm

Ko Samui                                                                                                                                            verkauft
2002
Tusche
60 x 60 cm

blog kobra 02 2013

Kobra 01
2013
Marmor Bardiglio
30 x 30 x 61 cm

Ein Überschlag, eine Welle, Wasser, Woge, Bogen, Schwung. Kraft, Tier, Kopf, Maul.
Aufbäumen, Angreifen, Zufassen.

blog kobra 02

Kobra 02

blog kobra 01 2013

Kobra 03

Eine Rundung, Höhle, Zuflucht, Dach, Schutz, Haus. Kopf, Schädel und Schale.

lotte thuenker blog kometennacht 2002 chin. tusche 60 x 60 cm

Kometennacht
2002
Tusche
60 x 60 cm

blog span 01, 2013, carrara-marmor

Span 01                                                                                                                                               verkauft
2013
Carrara-Marmor
18 x 22 x 32 cm

blog span 02

Span 02

blog span 03

Span 03

Eine Schale, ein Span, eine Kruste. Etwas Gekrümmtes – wie getrocknete Haut, Panzer, wie eine trockene Orangenschale. Diesmal ist das Material wieder ein weißer Marmor, aus dem Steinbruch Cave Ronchieri bei Massa. Allerfeinste Qualität, ohne jeder Ader oder Verfärbung. Gleichmäßig, sehr hart und dicht, fast zäh in der Bearbeitung, dennoch transparent. Für die Tonne werden im Augenblick zwischen 2.000 und 3.000 Euro gezahlt!
Die Kanten, die Innenfläche und ein Teil der Aussenfläche zeigen Schnitt- und Schlagspuren, der größere Teil der Aussenfläche ist mit grobem Karborund (Siliciumcarbid) sauber in Form geschliffen, zeigt parallele Kratzspuren in Richtung der Krümmung…

SPUR  REST  RELIKT
SCHICHT  EBENE  LAYER
VERSUNKEN  VERSCHWUNDEN  VERSENKT
ENTDECKT  GEFUNDEN  GESEHEN

lotte thuenker blog japan 03 tusche tinte 1995 51 x 35 cm

Japan 03
1995
chin. Tusche und Tinte auf Reispapier
51 x 35 cm

Lotte Thuenker was  born in Bonn, she studied in Berlin – and then worked in – architecture. Lotte is one of the international artists that work in Pietrasanta’s marble sculpture studios. Her works, sculpted in marble, and onyx, seem at once light and without gravity – and also as if they are in motion, ultimately finding their equilibrium in a single point. She says she finds her inspiration “in the movement of water, the hulls of boats and in the shipwrecks sanded by the sea, as well as in the four elements, and in the animal and plant world, like in fossils and seeds.” In her non-figurative pieces, which she produces according to canons of artisanal craft, Lotte plays with line and plane. Spirals, ellipses, circles and parabolic shapes emerge and are re-integrated into the whole.

Visit Lotte Thuenker´s website www.lottethuenker.de
Visit the studio´s website www.studiopescarella.com
Visit the blog
artislife about art and sculpture in and around Pietrasanta

 

Ausstellung in Sankt Augustin

Am 14. und 15. Juni 2014, jeweils von 15 bis 20 Uhr

Ausstellung von Marmorskulpturen und Arbeiten auf Papier
bei Ursula und Wiegand PABSCH
53757 Sankt Augustin

Ursula und Wiegand Pabsch laden herzlich ein zu einem Ausstellungswochenende in ihrem Hause. Sie zeigen Skulpturen aus Marmor, Kalkstein und Onyx sowie eine kleine Serie von Malerei auf Papier von Lotte Thuenker. Das Haus des ehemaligen deutschen Botschafters und Diplomaten Wiegand Pabsch und seiner Frau Ursula Pabsch wird an diesen beiden Tagen zu einem temporären Ort für Kunst, zum Wiedersehen, Entdecken und Staunen – und zum Erwerben aus einer Fülle von Arbeiten!
Sonderkonditionen für Sammler: wer ein Werk dieser Ausstellung erwirbt und schon früher eine Skulptur von Lotte Thuenker gekauft hat, erhält einen Nachlass von 20 % auf den Listenpreis – ist es die dritte Skulptur, von 30 %, ist es die Vierte, von 40 % usw..!

blog auf schwerer see 01, 2010, petit granit, 28-29-33cm

Auf schwerer See                                                                                                                              verkauft
2010
Petit Granit
28 x 29 x 33 cm
Schwarzer Kalkstein aus Belgien, auch Hartstein oder Blaustein genannt. Hier sitzt ein dickes Huhn auf dem Wasser, seine Form wird durch parallele Schnitte mit dem Diamantsägeblatt geschaffen, senkrecht dazu Spuren des Zahneisens. Eine feine weiße Linie, fast wie eine Leine, ziert das Huhn. Im hochpolierten Bereich der Skulptur – dort, wo das Wasser in sanften Wellen fließt – sind Fossilien wie kleine Muscheln, Würmer und Schnecken zu sehen, die Herkunft aus dem Meer ist unverkennbar…

blog vite, vite! 02, 2014, raggio di luna, 16 x 11 x 24 cm

Vite, Vite!
2014
Marmor Raggio di Luna
16 x 11 x 24 cm
Ein schneller Fisch unterwegs, geschliffen und hochglänzend poliert, aber auch mit Spuren des Meißels in Richtung der Strömung…

blog bouclé 01, 2012 carrara-marmor, 11 x 12 x 20 cm

Bouclé                                                                                                                                                  verkauft
2012
Carrara-Marmor
11 x 12 x 20 cm
Gelockt – von frz. boucle, Locke, Schleife und Schlinge, bezeichnet ein Gewebe mit Schlingen, Knoten und Noppen, das oft für Jacken und Mäntel verwendet wird. Früher wurde es auch aus Haaren von Hunden, Katzen und Kühen gesponnen und zu Teppichen verarbeitet…

blog helix II 01, 2011, alabaster, 17 x 22 x 28 cm

Helix II
2011
Alabaster
17 x 22 x 28 cm
In der Biologie bezeichnen die Schnirkelschnecken (Helicidae) eine Familie aus der Unterordnung der Landlungenschnecken, sehr artenreich und in Europa weit verbreitet.
In der Mathematik ist die Helix (Helices, auch Schraube, Schraubenlinie, zylindrische Spirale oder Wendel) eine Kurve, die sich mit konstanter Steigung um den Mantel eines Zylinders windet… Zuerst enstand Helix I aus einem reinen perfekten Carrara-Marmor der Qualität `statuario´, dieser Helix II dagegen ist aus transparentem Alabaster mit einer schön gezeichneten grauen Ader. Spuren von Schleifstein und Raspel folgen der dynamischen Bewegung der Spirale…

blog beyond the horizon, 2008, petit granit, marmor bardiglio, 104 x 12 x 09 cm

Beyond the Horizon                                                                                                                          verkauft
2008
Petit Granit, Marmor Bardiglio
104 x 20 x 09 cm
Rechts im Bild, auf einem Foto aus dem Studio Pescarella, Beyond the Horizon: auf abgetreppter Marmorbasis eine Stele aus belgischem Blaustein, eine Art Himmelsleiter wie bei nepalesischen Tempeln – ein Weg, Abschnitte, Stationen im Leben… Wenn die eine Stufe erklommen ist, geht es weiter, die Etappe scheint getan, aber schon taucht ein neuer Horizont auf… Die unteren horizontalen Markierungen sind größer, grober, nach oben werden die Einschnitte immer feiner. Die Rückseite dagegen ist hochglänzend poliert, hier zeigt das Materials eine völlig andere Qualität – Muscheln, Schnecken und Würmchen bezeugen ein längst verschwundenes Meer…
Links im Bild die Zweite aus der Serie der Kapriolen und die Skulptur Shirley Temple – mit ihren berühmten goldbronzenen Locken. Auf dem Bord Ein Glück mit der Poesie und Beschriftung von Ebi de Boer, 130 Millionen Jahre aus bräunlichem Alabaster, ein Exemplar von sechs aus der Serie Elephans in Bronze, Kleiner Tropfen in Bronze und Marmor – und das Modell einer Grabskulptur im Hintergrund.

blog mumtaz mahal 05, 2012, leimfarben, acryl, 20 x 20 cm

Mumtaz Mahal 05
2012 Leimfarben, Acryl
30 x 30 cm mit PP und R.
Aus der Serie `Mumtaz Mahal´- die `Perle des Palastes´, Arjumand Banu Begum, die Frau des Großmogul Shah Jahan, dem Kaiser von Indien. Geboren wurde sie 1593 in Agra, das Grabmal Taj Mahal wurde für sie errichtet.

blog pabsch 10 2014

Auf großen ovalen Tisch reihen sich die Skulpturen aus feinstem Marmor wie Sperenz´, Kleine Gondel, Bouclé, Kleines Blatt und ein schneller Fisch Avanti aus Onyx…

blog kapriole I
Kapriole I
2009
Carrara-Marmor Statuario
29 x 33 x 46 cm

Kapriolen und andere Bewegungen: Kopfüber, Purzelbaum und Übermut – Skulpturen voller Kraft und Zartheit. Hier wird der schwere Stein aus Carrara in Bewegung gebracht, da scheint Wasser zu fließen oder sich zu kräuseln, Muscheln drehen sich ein oder aus, Meeresstrudel ziehen in die Tiefe und Wellen überschlagen sich in Kapriolen…

blog hokus und pokus 02
Hokus und Pokus
2010
Onyx
09 x 08 x 12 cm und 10 x 11 x 14 cm
Zwei kleine Köpfchen aus grünlichem Onyx, im unteren Bereich mit einer fast wurzelholzähnlichen Zeichnung, mit kristallinen Schichten, mit Höhlen und Löchern…
blog sea creature`s house, 2006, carrara-marmor, 18 x 30 x 31 cm
Sea creature´s house
2006
Carrara-Marmor Statuario
18 x 30 x 31 cm

Die Bildhauerkollegin Naoko Kumasaka fand den Namen für diese Behausung, ein Unterwasser-Wohnort für allerlei Getier auf dem Meeresgrund…

blog maison II 01, 2012, carrara-marmor, 25 x 25 x 35 cm
Maison II                                                                                                                                            verkauft
2012
Carrara-Marmor
25 x 25 x 35 cm
Außen ist der feine weiße Marmor mit seiner graphitgrauen Fläche und seiner orangefarbenen Ader glatt geschliffen, es fühlt sich an wie Haut. Innen schaffen die parallelen Spuren des Diamantsägeblatts und die kristallinen rauen Bruchflächen die Höhlung, das Zuhause…
blog maison noire 01, 2013, petit granit, 25 x 23 x 37 cm
Maison noire
2013
Petit Granit
25 x 23 x 37 cm

Aus der Serie Aná tomé – Häutungen: Schwarzer Kalkstein aus Belgien, der Petit Granit mit seinen fossilen Einschlüssen. Ein Schwung, Muschelform, Wellenschlag, Höhle und Öffnung, Schale und Wiege. Spuren von Schnitten des Diamantsägeblatts und Brüche vom Gebrauch des Prelleisens, polierte Konturen – rau und scharf, grob und fein, matt und glänzend. Eine Skulptur wie ohne Haut, wie das, `was darunter ist´, sichtbar gemacht. Anatomie: die Wissenschaft und Lehre vom äußeren  und inneren Aufbau eines Körpers, vom Bau und der Struktur der Organismen.

blog mumtaz mahal 02, 2012, leimfarben, acryl, pastellkreide, 30 x 30 cm
Mumtaz Mahal 02
2012
Leimfarben, Acryl
50 x 50 cm
Erinnerung an Indien: Paläste, Festungen und das Taj Mahal mit seinem reich verzierten steinernen Dekor, mit arabischen Einflüssen, filigrane kunstvolle Schnitzereien im Holz, wehende Vorhänge zum Sonnenschutz vor der Mittagshitze im bezaubernden Sommerpalast des Sultans Tipu in Mysore…
blog pabsch 09 2014

Skulpturen aus schwarzem Blaustein und aus edlem weißen Carrara-Marmor vor der Sammlung von Zeichnungen und Gemälden – schön in Kombination mit den antiken Möbeln, den Kostbarkeiten aus aller Welt und den persischen Teppichen…

blog von fliegenden fischen II 04
Von fliegenden Fischen II                                                                                                               verkauft
2012
Carrara-Marmor
14 x 19 x 39 cm
Auch dieser ist schnell unterwegs, berührt geradeso den Boden, ist eigentlich im Wasser, aber auch in der Luft zuhause. Kompakt und glatt geschliffen, mit präzisen Bögen, aber an einer Stelle – vielleicht da, wo das Herz ist – tritt das Licht durch den Stein…
blog avanti 1 2005 onxy, marmor, 24 x 06 x 44 cm
Avanti                                                                                                                                                 verkauft
2005
Onxy, Carrara-Marmor
24 x 06 x 44 cm

Ein ungewöhnlich feinfarbiger Onyx, fast wie ein Gemälde der Impressionisten, grünlich-cremig, mit harten eisenfarbenen Stellen, dunkelblauen Linien und Kristallen, die während der Bearbeitung mit dem Eisen Funken sprühen…

blog vögelein und dicker tropfen, 2013, carrara-marmor, 09 x 10 x 14 cm und 08 x 08 x 09 cm
Vögelein und Dicker Tropfen                                                                                                         verkauft
2013
Carrara-Marmor
09 x 10 x 14 cm und 08 x 08 x 09 cm

Diese beiden sprechen offensichtlich miteinander, das Vögelein hat Neues zu erzählen, der dicke Tropfen staunt nur!

blog wind und welle 02
Wind und Welle
2010
Carrara-Marmor
20 x 28 x 33 cm
Das, was zwischen den Elementen Wasser und Luft geschieht: Die Bewegung des Meeres und des Windes schaffen permanent, aber nur für Bruchteile von Sekunden, neue Formen – da scheint Wasser zu schwingen und zu fließen, sich zu kräuseln und aufzubäumen, Meeresstrudel ziehen in die Tiefe, Gischt spritzt und Wellen überschlagen sich in Kapriolen…
blog mumtaz mahal 06, 2012, leimfarben, acryl, 20 x 20 cm
Mumtaz Mahal 06
2012
Leimfarben, Acryl
30 x 30 cm
Vor antikem Schrank mit reichen Intarsien und einem in Gold gerahmten kostbaren Sari aus Indien – Maison II…
blog zwei köpfchen, 2014, carrara-marmor, vert d´etours, je 10 x 10 x 14 cm
Zwei Köpfchen                                                                                                                                  verkauft
2013/14
Carrara-Marmor und Marmor Vert d´Estours aus den Pyrenäen
09 x 10 x 14 cm und 10 x 10 x 13 cm
Fast die gleiche Form, aber verschieden im Ausdruck: das linke Köpfchen aus Carrara-Marmor zeigt die feinen Spuren des Zahneisens, es wirkt samtig rau – das rechte Köpfchen aus Pyrenäen-Marmor prahlt mit seiner auffälligen hochpolierten Maserung, dunkelgrüne netzartige Zeichnung auf cremefarbenem Grund…
blog wiegeschritt 01, 2011, carrara-marmor, 27-34-37cm
.
Wiegeschritt
27 x 34 x 37 cm
Irgendwie musikalisch… der Wiegeschritt im langsamen Walzer stand hier Pate für den Titel. Die  Skulptur – wie ein Raumtragwerk, wie ein Gewölbe oder eine Schale – liegt diesmal auf zwei Punkten, wird sie leicht angeschubst, schaukelt sie sanft hin und her und findet dann wieder ihren Ruhepunkt…
blog uzushio 1 2006 marmor
Uzushio (jap. Meeresstrudel)                                                                                                           verkauft
2006
Carrara-Marmor
20 x 26 x 36 cm

Das Japanische hat viel mehr Worte für Wasser und Meer als das Deutsche, also fand auch diesmal die Bildhauerin Naoko Kumasaka den Titel für diese Skulptur: uzu ist die Spirale, shi das Seewasser – sea water current, sagt Kuma, ein starker Strudel, der sogar Schiffe in die Tiefe zieht…

blog kleines blatt 01, 2012, carrara-marmor, 07 x 20 x 28 cm
Kleines Blatt                                                                                                                                      verkauft
2012

07 x 20 x 28 cm

blog mumtaz mahal 07, 2012, leimfarben, acryl, 20 x 20 cm
Mumtaz Mahal 07
2012
Leimfarben, Acryl
30 x 30 cm
blog pabsch 02 2014

Mitten auf rundem Tisch mit Glasplatte und Spitzendecke, neben silbernen Preziosen, macht sich Wind und Welle frei…

blog anadyomene, 2004, carrara-marmor, 26 x 37 x 55 cm
.
Anadyomene
2004
Carrara-Marmor
26 x 37 x 55 cm

Anadyomene ist ein Beiname der greichischen Göttin Aphrodite – die aus dem Schaum des Meeres Entstiegene. Auch `Die Geburt der Venus´ von Sandro Botticelli in den Uffizien in Florenz stellt die Geburt der Göttin Venus aus einer Muschel dar…

blog kleines manoli 01, onyx, 2008, 11 x 09 x 15 cm
Kleines Manoli                                                                                                                                  verkauft
2008
Onyx
11 x 09 x 15 cm
Ein kleines verdrehtes Etwas aus Onyx, grünlichgelb, transparent – Fisch, Kringel oder Locke, ein Manoli?? Heute gebraucht niemand mehr dieses Wort, aber in den Fünfzigern war es oft zu hören. `Du bist wohl Manoli!´ – im Sinne von `Spinnst du?´ oder `Du bist ja wohl verrückt geworden!´1920 erschien im Drei-Masken-Verlag in Berlin ein Gedicht von Theobald Tiger alias Kurt Tucholsky – Total Manoli:
Mensch, sieh dich um!
Sag mal, warum ringen sich die Hände?
Weil diese Zeit fiebert und schreit, wackeln alle Wände.
Ein Taler ist kein Taler mehr, ein Konkubist kein Maler mehr.
Es fehlt dem Welttheater die Reinhardt-Regie.
Total Manoli! Total Manoli!
Die meisten Menschen haben heut ein kleines Rad.
Total Manoli! Total Manoli!
Such dir mal wen in ganz Berlin, der das nicht hat.
Tanz des Geschlechts um Manoli rechts rum,
die ganze Erde tanzt von früh bis abends spät
stets um das Dings rum, Manoli links rum!
Ihr seid doch alle, alle, alle etwas durchgedreht.
(…)
blog kleine gondel, carrara-marmor, 08 x 20 x 28 cm
Kleine Gondel                                                                                                                                   verkauft
2000
Carrara-Marmor
08 x 20 x 28 cm
Carrara-Marmor mit einer starken orangefarbenen Ader, auch eine Reminiszenz an Venedig, an die schaukelnden Barken und Gondeln in der Stadt an der Lagune…
blog kleiner vogel, dicke maus, 2001, marmor calacatta, 12 x 06 x 19, 10 x 11 x 10 cm
Kleiner Vogel, dicke Maus
2001
Carrara-Marmor Calacatta, lasiertes Holz
12 x 06 x 19 cm und 10 x 11 x 10 cm
Ein creme- und mokkafarbenes Pärchen beschnuppert sich: der kleine Vogel streckt den Schnabel zur dicken Maus, die weiß noch nicht so recht, ob sie näher rücken soll…
blog mumtaz mahal 08, 2012, leimfarben, acryl, 20 x 20 cm
Mumtaz Mahal 08
2012
Leimfarben, Arcyl
30 x 30 cm
Geprägt und gedruckt, gestrichen und gespachtelt, gebürstet und gekämmt. Acrylische Spritzer aus Gold laufen über einen leimfarbenen Klang aus Stukturen, ein Rhythmus aus Linien, Mustern und Rapporten…
blog pabsch 14 2014

Ein Blick in den Garten, alle Skulpturen aus feinstem Carrara-Marmor der besten Qualität: wie schwebend links die Anadyoméne und rechts Heart Shell II auf den filigranen Metallsockeln , in der Mitte die Yamuna, und im Vordergrund die Kapriole I

 

blog sperenz´01, 2013, carrara-marmor, 10 x 18 x 26 cm
.
Sperenz´                                                                                                                                            verkauft
2013
Carrara-Marmor Statuario
10 x 18 x 26 cm
Das ist kein Sperenzchen mehr (also Schwierigkeiten, Umstände, Faxen, Theater, Zirkus oder kostspielige Vergnügungen), nein, das ist ein richtiges Sperenz´, ein großes Sperenzchen…
Ein Doppelbogen, zwei Kurven, die zusammenhängen, zwei verschlungene Gebilde, ein räumliches Tragwerk aus der experimentellen Statik. Balancierend, schwebend, leicht und spannungsvoll. Im Schattenspiel neue Figuren, neue Arabesken, neue Linien aus Licht und Schatten.
blog heart shell II 01, 2012, carrara-marmor, 28 x 36 x 40 cm
.
Heart Shell II
2012
Carrara-Marmor
28 x 36 x 40 cm
Die Herzmuscheln sind eine Familie der Muscheln aus der Ordnung Veneroida. Diese schwungvolle elegante Schönheit hier ist außen seidig feinst geschliffen, die Struktur im Inneren ist der der echten Muschel nachempfunden: Linien von den Schnitten des Diamantsägeblatts, senkrecht dazu die Spuren eines kleinen Flacheisens, rau und wunderbar anzufühlen…
blog girino 01, 2006, carrara-marmor, 17 x 18 x 42 cm
Girino (Kaulquappe)
2006
Carrara-Marmor
17 x 18 x 42 cm
Noch ist nicht klar, ob Fisch oder Frosch… aber auf jeden Fall noch im Wasser zuhause, die Kaulquappe auf der stetigen Suche nach etwas Leckerem. Der kräftige vordere Teil ist zu einem kleinen punktförmigen Mündchen geschürzt, hinten treibt die schlanke Flosse den Girino zu schnellen und kräftigen Bewegungen an…
blog yamuna, 2010, carrara-marmor, 73 x 17 x 42 cm
Yamuna
2010
73 x 17 x 42 cm
Die Yamuna ist der wichtigste Nebenfluss des Ganges in Indien – aber auch der Name einer Göttin in der indischen Mythologie. An indischen Tempeln findet sich die steinerne Figur der bildschönen üppigen Flussgöttin mit der schlanken Taille. Sie trägt einen hohen Krug, fast wie eine Amphore, und gießt daraus das Wasser des Flusses…
.
LOTTE THUENKERS Skulpturen in Marmor, Kalkstein und Onyx wirken leicht und ohne Schwerkraft – sie erscheinen lebendig, sie drehen sich, streben auf, rollen aus, gucken neugierig in die Welt oder scheinen in Meer oder Luft zu gleiten. Sie erinnern oft an Meer und Wasser, an Wogen und Wellen: wir denken an Fische und Ammoniten, wir entdecken Muscheln und Schnecken. Seepferd und Seeigel glauben wir zu sehen, wir vermuten Samenkapsel und Blatt, tanzend im Wind. Massives wird in Bewegung gebracht und findet wieder zur Ruhe, der Körper wird in Balance justiert und hält das Volumen in einem einzigen Standpunkt aufrecht. Lotte Thuenker variiert ihre Themen immer wieder neu und überraschend – sie treibt ein artistisches, handwerklich perfektes Spiel mit  Spiralen und Kurven, Ellipsen und Parabeln, Kreisen und Kreissegmenten. Glatt geschliffene und hochglänzende Flächen belässt sie neben samtig rauen Teilen, und Ebenen mit Schnitt- und Schlagspuren führt sie in polierte Bereiche. Bis eine solch feine Skulptur vollendet ist, braucht es wochenlange sorgfältigste Bearbeitung. Benötigt werden Hammer und Meißel, Pressluft, Diamantsägen und Schleifmittel. Staub und Lärm entstehen reichlich – und ohne Begeisterung, Geduld und Ausdauer entsteht keine Skulptur…
Lotte Thuenker ist in Bonn geboren, studierte in Berlin Architektur und arbeitete dort als Architektin. Seit 1997 lebt sie in Italien in Pietrasanta, einer traditionsreichen Kleinstadt in der nördlichen Toskana, unweit der Steinbrüche von Carrara. 2002 gründete sie mit drei Partnern das internationale Bildhauerstudio Pescarella, in dem heute zehn Bildhauer aus aller Welt arbeiten.
Sie hat in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Italien und in der Schweiz ihre Werke gezeigt, hat an Symposien teilgenommen und ist mit ihren Arbeiten in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen in Deutschland, Holland, den USA und in Hongkong vertreten.
Visit her website www.lottethuenker.de
Visit the blog artislife about art and sculpture in and around Pietrasanta!
.
Konditionen für Sammler: wer ein Werk dieser Ausstellung erwirbt und schon früher eine Skulptur von Lotte Thuenker gekauft hat, erhält einen Nachlass von 20 % auf den Listenpreis – ist es die dritte Skulptur, von 30 %, ist es die Vierte, von 40 % usw..!

Lotte Thuenker – Skulptur und Aquarell

Sonntag, 14. Juli 2013

Skulptur und Aquarell

Lotte Thuenkers Skulpturen aus Stein und Bronze, ihre Malerei und Papierarbeiten sowie die Projekte für Inneneinrichtungen mit  ihrem textilen Design entstehen im internationalen Bildhauerstudio Studio Pescarella in Pietrasanta, in der nördlichen Toskana unweit der Marmorberge von Carrara.

Mehr über Lotte Thuenkers künstlerisches Schaffen auf www.lottethuenker.de

blog kapriole IV 05

Kapriole IV
2009
Carrara-Marmor
29 x 29 x 40 cm

blog der klang eines blashorns III, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Der Klang eines Blashorns
Aus der Serie der Fatrasien, Acryl  und Ölkreide, 30 x 30 cm   2012

Der Klang eines Blashorns aß zu saurem Wein das Herz eines Donners.

blog auf grünem nil 01, 2007, carrara-marmor-onyx, 20 x 37 x 70 cm

Auf grünem Nil
2007
20 x 37 x 70 cm

Ein Huhn aus Carrara-Marmor, makellos in der Farbe, samtweich und fein geschliffen. Es sitzt auf einem Fluß, einer bewegten Fläche, mit leichten, unregelmäßigen Hügeln und Tälern. Grünlich ist dieser Onyx, durchzogen mit einer Fülle von weiteren Farben und Spuren: dunkles blauschwarz, weicheres erdbraun, superhartes kristallweiß. Schnitt- und Bruchspuren verlaufen parallel, rechtwinklig zum Rand, wie eine sich im Wind kräuselnde Wasseroberfläche. Die Seiten des `Flusses´ sind hochpoliert, da sieht man die Farben des Onyx leuchten – da, wo die rechteckige Fläche wie aus dem Wasser herausgeschnitten wirkt. Und nur, wenn das Huhn tatsächlich auf dem Fluß sitzt, ist der Fluß in Balance..!

blog ein seidenstoff aus wolle, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ein Seidenstoff aus Wolle                                                                                                               verkauft
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ein Seidenstoff aus Wolle hatte große Mühe, eine Erbse zu krümmen.

blog ein glück 05

Ein Glück
2007
Carrara-Marmor
11 x 15 x 17 cm

Im Sein ein Glück
bin ich des Traumes Augenblick.
Verweil als Stein nur eine Zeit,
flieg weiter dann ins Himmelweit.

In Zusammenarbeit mit Ebi de Boer

blog gruen, gruen, gruen 05, 2009, aquarell, 60 x 60 cm

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider… 05
Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 60 x 60 cm   2009

Aquarelle voller Licht und Freude – hier grünt alles und schwebt leicht und luftig hinaus, linienhafte Pastellkreide und Goldkringel schaffen neue Gebilde vor grünen Landschaften, Goldquadrate und japanische Felder steigen empor und Wollfäden kreuzen den Horizont.

blog kapriole V 04

Kapriole V
2009
Carrara-Marmor
27 x 33 x 33 cm

Kapriolen und andere Bewegungen: Kopfüber, Purzelbaum und Übermut – Skulpturen voller Kraft und Zartheit. Hier wird der schwere Stein aus Carrara in Bewegung gebracht, da scheint Wasser zu fließen oder sich zu kräuseln, Muscheln drehen sich ein oder aus, Meeresstrudel ziehen in die Tiefe und Wellen überschlagen sich in Kapriolen…

blog eine wurst aus glas II, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Eine Wurst aus Glas
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Eine Wurst aus Glas machte ihr Gepäck bereit, um nirgendwohin zu gehen.

blog auf schwerer see 01, 2010, petit granit, 28-29-33cm

Auf schwerer See                                                                                                                             verkauft
2010
Petit Granit
28 x 29 x 33 cm

blog ein mörser aus federn III, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ein Mörser aus Federn
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ein Mörser aus Federn trank den ganzen Schaum des weiten Meeres aus.

blog longboat, carrara-marmor, meerfilz, 10 x 12 x 36 cm, 2007

Longboat                                                                                                                                            verkauft
2007
Carrara-Marmor, Meerfilz
10 x 12 x 36 cm

Auf dem Chao-Phraya-Strom in Bangkok sind jede Menge Boote unterwegs, Personenfähren, lange Expressboote – und die superschnellen Langschwanzboote, die von einem starken Außenbordmotor an einer langen Stange angetrieben werden. Es sind schmale Boote mit Sitzplätzen für etwa 15 Personen, sie verkehren im Linienverkehr und werden vor allem von Pendlern genutzt. Hier ist das Boot aus Statuario Carrara-Marmor allerfeinster Qualität, die Passagiere – wie aufgereiht an einer Schnur – sind Kugeln aus Meerfilz

blog ich sah einen turm I, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ich sah einen Turm
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ich sah einen Turm, der auf einen Streich bis zu den Wolken flog.

blog mein dunkles herz, nero di carrara

Mein dunkles Herz                                                                                                                           verkauft
2006
Nero Carrara
20 x 16 x 27 cm

Schwarzer Marmor aus Carrara, hochpoliert und glänzend. Während der Bearbeitung völlig unscheinbar, ölig  staubgrau, mit lehmigen Einschlüssen. Die Anatomie des menschlichen Herzen – Herzbeutel mit  rechter und linker Herzhälfte – stand hier Pate…

blog der klang eines blashorns II, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Der Klang eines Blashorns
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Der Klang eines Blashorns aß zu saurem Wein das Herz eines Donners.

blog otoko onna 1, marmor, 2002

Otoko und Onna (jap. Mann und Frau)
2002
Marmor Bardiglio, Carrara-Marmor
18 x 16 x 20 und 17 x 16 x 20 cm

Er in hell- und dunkelgrauem Marmor, etwas dickköpfiger, etwas größer – sie in weißem Marmor, untenherum etwas breiter… ihre Formen finden sich wieder in den farbigen Gebilden aus japanischem faserigen Papier auf Ebenen aus Aquarell. Dort steigen sie wie die Blasen der Kohlensäure auf, turnen herum, sinken herunter und formieren sich in Paaren und Gruppen. Die Texte aus den Fatrasien, der mittelalterlichen französischen Lyrik, werden an pastellkreidenen Bögen, Kurven, runden Formen festgehalten – Handschrift ist auch fließende Linie, formiert sich im Rhythmus von groß und klein, wiederholt einzelne Worte, spielt mit Vorder- und Hintergrund, in immer neuen Varianten beflügeln die alten, frivolen und witzigen Texte die Balance, das Gleichgewicht der Elemente im Raum.

blog ein fliegendes schloss I, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ein fliegendes Schloss
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ein fliegendes Schloss näht mit einer weichen Birne einen Ofen zusammen.

blog fisch im teich am haus, marmor bardiglio

Fisch im Teich am Haus
2006
23 x 18 x 58 cm

Er hat die Form eines Karpfens, dieser Fisch aus Bardiglio Marmor – mit breitem Maul, den Kopf etwas tiefer, langsam aber steig unterwegs. Im Japanischen gibt es für den Karpfen eine Bezeichnung, die nicht nur einfach eine Übersetzung seines Namens ist, sondern genau besagt, wo dieser Fisch so lebt: im Teich am Haus…

blog ein völlig verdrehter kater II, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ein völlig verdrehter Kater
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ein völlig verdrehter Kater kleidete sich schön mit zwei Leinenlaken.

blog crowded house 03

Crowded House                                                                                                                                verkauft
2007
Marmor Bardiglio, Meerfilz
18 x 15 x 27 cm

Eine Kapsel, ein Korn, eine Frucht aus grauem Bardiglio Marmor aus der Gegend südlich von Carrara, sie platzt, öffnet sich und spuckt eine Menge Kugeln aus Merrfilz aus – Leute, Körner oder Samen, da war es wohl ziemlich eng vorher..!
Im Winter prägen sie das Bild der Mittelmeerstrände: Seegraskugeln der Pflanze Posidonia oceanica, die auch als Neptunbälle bekannt sind. Der in großen Mengen vorkommende Rohstoff galt lange als Abfallprodukt, doch er zeichnet sich durch eine Reihe von Eigenschaften aus, die ihn für das Baugewerbe interessant machen! Seegraskugeln sind schwer entflammbar, schimmelresistent und lassen sich ohne chemische Zusätze als Dämmstoff nutzen…

blog eine geschälte zwiebel I, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Eine geschälte Zwiebel
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Eine geschälte Zwiebel erlärte sich bereit, singend voranzugehen.

blog wo wir uns finden, 2011, sandstein, 77 x 87 x 87 cm

Wo wir uns finden…                                                                Dauerleihgabe an die Gemeinde Lindern
2011
Sandstein
77 x 87 x 87 cm

Nun ist die Skulptur in der Welt, ein Sandstein aus Ibbenbüren, ein Block mit einer schönen Kaffee-Mokka-Sahne-Maserung. Ein Würfel zwischen Ball und Kissen, spannungsvoll aufgebläht und mit Energie gefüllt, alle Kraft ist nach Außen gerichtet. Die Seiten wölben sich mit feinen, parallelen Schnittspuren, oben zeigt sich die Fläche in breiten Schnitten und größeren Bruchflächen, so als ob es im Inneren brodelt und der Moment der Öffnung, des Platzens bald bevorsteht. Die acht Eckpunkte, die sechs Maximalpunkte des Körpers, die Stiche der einzelnen Bögen sind genau festgelegt, definiert, berechnet und die Flächen dazwischen gleichmäßig gespannt. Auf einem einzigen (Stand-) Punkt liegt sie und mit nur wenig Kraft lässt sich diese enorme Masse mit einem Gewicht von 1,3 Tonnen in Bewegung setzen! Und das sollte auch regelmäßig getan werden, denn sonst geschieht es, dass dieser `Wackelstein´ eines Tages stillsteht und sich nie mehr rührt…

blog gruen, gruen, gruen 03, 2009, aquarell, 60 x 60 cm

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider… 03
Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 60 x 60 cm   2009

blog kapriole VI 05

Kapriole VI
2009
Carrara-Marmor
29 x 30 x 41 cm

blog ich sah einen turm III, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ich sah einen Turm
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ich sah einen Turm, der auf einen Steich bis zu den Wolken flog.

blog fisch im kringelkleid 01, 2009, carrara-marmor

Fisch im Kringelkleid                                                                                                                       verkauft
2009
Carrara-Marmor
10 x 12 x 16 cm
In Zusammenarbeit mit Ebi de Boer

blog gruen, gruen, gruen 02, 2009, aquarell, 60 x 60 cm

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider… 02
Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 60 x 60 cm   2009

blog klangfischer 01, 2012, carrara-marmor, 30 x 21 x 50 cm

Klangfischer
2012
Carrara-Marmor
30 x 21 x 50 cm

blog eine wurst aus glas I, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Eine Wurst aus Glas
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Eine Wurst aus Glas machte ihr Gepäck bereit, um nirgendwohin zu gehen.

blog baby blue 02, 2001, marmor bardiglio, 13 x 17 x 23 cm

Baby Blue und Rocky
2001
Marmor Bardiglio
13 x 17 x 23 cm und 06 x 07 x 10 cm

blog eine geschälte zwiebel II, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Eine geschälte Zwiebel
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Eine geschälte Zwiebel erklärte sich bereit, singend voran zu gehen.

blog und drei ist eins 04

Und drei ist eins…
2007
spanischer Kalkstein Nero Marquina, links das Modell aus Carrara-Marmor
67 x 75 x 75 cm und 44 x 50 x 50 cm und 36 x 41 x 41 cm

In Anlehnung an das Hexeneinmaleins aus Johann Wolfgang von Goethes `Faust I´:
`Du mußt versteh’n!
Aus Eins mach Zehn,
Und Zwei laß geh’n,
Und Drei mach gleich,
So bist Du reich.
Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs,
So sagt die Hex’,
Mach Sieben und Acht,
So ist’s vollbracht:
Und Neun ist Eins,
Und Zehn ist keins.
Das ist das Hexen-Einmaleins!´

blog ein kater fing an zu weinen VII, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ein Kater fing an zu weinen
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ein Kater fing an zu weinen so sehr, daß das Meer Feuer fing.

blog sperenz´01, 2013, carrara-marmor, 10 x 18 x 26 cm

Sperenz´                                                                                                                                             verkauft
2013
Carrara-Marmor
10 x 18 x 26 cm

Das ist kein Sperenzchen mehr (also Schwierigkeiten, Umstände, Faxen, Theater, Zirkus oder kostspielige Vergnügungen), nein, das ist ein richtiges Sperenz´, ein großes Sperenzchen…
Ein Doppelbogen, zwei Kurven, die zusammenhängen, zwei verschlungene Gebilde, ein räumliches Tragwerk aus der experimentellen Statik. Balancierend, schwebend, leicht und spannungsvoll. Im Schattenspiel neue Figuren, neue Arabesken, neue Linien aus Licht und Schatten.

blog an einem tag I, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

An einem Tag
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

An einem Tag außerhalb der Woche ergriffen vierzehn Monate die Flucht.

blog aus schwarzem meer 01, 2010, petit granit, 38 x 44 x 44 cm

Aus schwarzem Meer
2010
Petit Granit
38 x 44 x 44cm

Schwarzer Kalkstein aus Belgien, Petit Granit genannt, oder Belgischer Hartstein, belgischer Blaustein. Voller Fossilien aus winziger Muscheln, Schnecken und Würmern – ein Meeresgrund aus vergangenen Zeiten. Und auch wie der Blick ins Weltall, mit sausenden Gestirnen und Planeten, die auf uns zufliegen…

blog silbertürkis, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Silbertürkis                                                                                                                                        verkauft
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

blog auf meeres grund 03

Auf Meeres Grund
2008
Marmor Bardiglio
19 x 22 x 25 cm

Der graue, unscheinbare Bruder des weißen Carrara-Marmor: der Bardiglio aus den Steinbrüchen um das Bergdorf Azzano. Nicht transparent, aber vielfältig in der Farbe und im Charakter- je nach Art der Berarbeitung: hellgrau in den Schnittspuren des Diamantsägeblatts, des Zahneisens  und in den Spuren des Schleifsteins, mittelgrau nach dem Schleifen mit grobem Sandpapier, dunkelgrau nach Schleifen mit feinster Körnung und und glänzend dunkelgrau nach Politur mit Spezialsalz, Einreiben mit Wachs und Abreiben mit feiner Stahlwolle…

blog der klang eines blashorns IV, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Der Klang eines Blashorns
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Der Klang eines Blashorns aß zu saurem Wein das Herz eines Donners.

blog triples 03

A B C
2003
Marmor Bardiglio auf Granit Visag blue
.. x 70 x 70 cm

blog triples 02

Eins Zwei Drei
2003
Marmor Bardiglio auf Granit Visag Blue
.. x 70 x 70 cm

blog triples 01

Er Sie Es
2003
Marmor Bardiglio auf Granit Visag Blue
.. x 70 x 70 cm

ZU DRITT  DREIFACH  DREIERLEI
GRUPPE  HERDE  SCHWARM
IN SEE  IM FLUSS  IM STROM
ÜBER WASSER  UNTER WASSER  IM WASSER
AUFTAUCHEN  ABTAUCHEN  WEGTAUCHEN
SICHTLICH  SICHTBAR  UNSICHTBAR
LUFTHOLEN  ATEMHOLEN  EINHOLEN
FORM  FORMIERUNG  FORMATION
IM LICHT  IM SCHATTEN  IM WINDSCHATTEN

blog ein völlig verdrehter kater I, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Ein völlig verdrehter Kater
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Ein völlig verdrehter Kater kleidete sich schön mit zwei Leinenlaken.

blog black cube 2012 petit granit 46 x 53 x 53 cm

Black cube
2012
Petit Granit
46 x 53 x 53 cm

Ein Verwandter von `Wo wir uns finden…´und von den drei Japanern (Hibachi, Samishen und Yuki Akari): ein weiterer Würfel zwischen Ball und Kissen, spannungsvoll aufgebläht und mit Energie gefüllt, alle Kraft ist nach Außen gerichtet. Die Seiten wölben sich mit feinen, parallelen Schnittspuren, oben zeigt sich die Fläche in breiten Schnitten und größeren Bruchflächen, so als ob es im Inneren brodelt und der Moment der Öffnung, des Platzens bald bevorsteht. Die acht Eckpunkte, die sechs Maximalpunkte des Körpers, die Stiche der einzelnen Bögen sind genau festgelegt, definiert, berechnet und die Flächen dazwischen gleichmäßig gespannt. Auf einem Punkt liegt sie (lieber Standpunkt als Standfläche!) und mit ganz wenig Kraft lässt sich diese enorme Masse mit einem Gewicht von 250 Kilo in Bewegung setzen…

blog das nest einer krähe I, 2013, aquarell, 30 x 30 cm

Das Nest einer Krähe
Aus der Serie der Fatrasien, Aquarell  und Pastellkreide mit jap. Papier, 30 x 30 cm   2013

Das Nest einer Krähe, vorne und hinten verkehrt, hielt allerlei Reden.

blog kapriole III 05

Kapriole III                                                                                                                                         verkauft
2009
Carrara-Marmor
30 x 33 x 45 cm

Lotte Thuenker was  born in Bonn, she studied in Berlin – and then worked in – architecture. Lotte is one of the international artists that work in Pietrasanta’s marble sculpture studios. Her works, sculpted in marble, and onyx, seem at once light and without gravity – and also as if they are in motion, ultimately finding their equilibrium in a single point. She says she finds her inspiration “in the movement of water, the hulls of boats and in the shipwrecks sanded by the sea, as well as in the four elements, and in the animal and plant world, like in fossils and seeds.” In her non-figurative pieces, which she produces according to canons of artisanal craft, Lotte plays with line and plane. Spirals, ellipses, circles and parabolic shapes emerge and are re-integrated into the whole.

Visit the blog artislife about art and sculpture in and around Pietrasanta!