Lotte Thuenker – Farben und Einrichtung

Sonntag, 30. Juni 2013

Wohnen mit Schönheit, Kunst und Farbe

Lotte Thuenkers Skulpturen aus Stein und Bronze, ihre Malerei und Papierarbeiten sowie die Projekte für Inneneinrichtungen mit ihrem textilen Design entstehen im internationalen Bildhauerstudio Studio Pescarella in Pietrasanta, in der nördlichen Toskana unweit der Marmorberge von Carrara.
Visit her website www.lottethuenker.de
Die Bildhauerin und Architektin Lotte Thuenker bietet Ihnen individuelle Beratung bei Umbau, Neugestaltung und Einrichtung von Wohnräumen an.Hier verbindet sie ihre künstlerische Arbeit mit den Erfahrungen aus langjähriger Architektentätigkeit, hier frönt sie ihrer Liebe zu Farben und klaren Formen, kombiniert wertvolle alte Möbel und Teppiche mit Erbstücken und Bauhausklassikern, stellt Wertvolles und Kostbares in Beziehung zu Gefundenem.
Lotte Thuenker berät bei Einrahmung und Hängung von Bildern und Objekten, entwirft individuelle Sockel oder Konsolen für Skulpturen. Praktisch sieht eine Beratung folgendermaßen aus: nach einem ersten Informationsgespräch mit dem Bewohner, in dem einerseits Wünsche, Vorlieben, Vorhandenes und andererseits der finanzielle Umfang des `Eingriffs´ geklärt wird, erstellt die Bildhauerin und Architektin eine Materialcollage und ein Farbkonzept. Sie legt Muster vor, diskutiert Materialien und Preise, berät bei Kunstkauf sowie Leuchten-, Möbel- und Textilauswahl. So entstehen Ihre eigenen, sehr persönlichen Räume – in großer Klarheit, mit Frische und harmonischen Farben, mit hochwertigen, kostbaren Dingen und mit wundervoller Kunst.

blog schätze 01 2013

Die gesammelten Schätze…
Vieles wurde erstanden und erhandelt auf den Antiquitätenmärkten der Toskana, aus Pietrasanta, Pisa, Lucca und Camaiore: Gläser aus den 70er Jahren, silberne Dose und Butterdose, Glasschüssel mit Silberrand und Obstschalen, die so tun wie Alessi…

blog schätze 04 2013

Es grünt so grün…
kleine Vase und ein Päarchen Schnapsgläser, Glasschale und Raku-Teeschalen, Teedose von Kuma (Bildhauerin Naoko Kumasaka), aus Japan, mit Yasminteefüllung. Espressotasse von Henriette und Kerzenhalter aus Messing, Zitronenkeramik der Künstlerin Erika Anfinsen und Skulptur Hannibal von Lotte Thuenker

blog schätze 05 2013

Espressotasse von Ginori, Porzellanbehälter mit Buntstiften und Pinseln, Einmachgläser von der alten Firma Weck, eine kleine Pfeffermühle von Peugeot, Gläser für den Ramazzotti und Tee- und Kaffekanne in Porzellan mit brauner Lasur, gefunden auch wieder auf dem Antiquitätenmarkt in Pietrasanta: S.P.M. Walküre-Bayreuth Bavaria steht auf der Unterseite!

blog zeichnung 17 mit rand

Zeichnungsstudie in Tinte
1994
30 x 42 cm

blog schätze 11 2013

Zylindrische Vasen neben der Quetschkaffekanne von Bodum, dazu viel weisses Porzellan: Kannen, Vasen und Krüge, Marmeladentöpfchen und Milchkännchen – von Ginori über Schönwald zu Arzberg. Die linken Bälle, hinter dem bronzenen Buddhakopf, wurden in Bangkok erstanden, sie werden in Thailand für eine Art Fußballspiel gebraucht. Die kleinen Blumenväschen kennt man noch, früher standen sie immer in Cafés und Restaurants auf dem Tisch, einsam, meist mit einem einzigen trostlosen Blümelein…
Der gravierte und patinierte Stein mit den beiden Schlangen ist eine Arbeit der Künstlerin Ebi de Boer.

blog schätze 06 2013

Curry!
Apothekengläser mit Gewürzen, Espressotasse von Henriette und ein Kaffeservice von Schönwald, in bekannter Form, aber hier in einer Spezialauflage mit zwei Linien in gelb und blau – für eine Kreuzfahrtlinie…

blog schätze 07 2013

Karaffe aus geschliffenem Glas mit silbernem Oberteil und Henkel, mit Einsatz für Eis, groß und schwer. Eine Glasschale mit silbernem Griff für Eiswürfel gesellt sich neben Espressomaschine und Espressotasse Henriette, Schnapsgläser und Porzellanbecher. Ein kleiner Holzkubus, Schrift- und Farbproben für ein Bild aus den Fatrasien. Wieder eine Teedose von Kuma: mit roten kleinen Libellen, der Tee darin undefinierbar, riecht ein wenig nach Fisch…

blog zeichnung 21 mit rand

Zeichnungsstudie in Bleistift
1995
30 x 42 cm

blog schätze 08 2013

Gefundenes und Geschenktes:
Die Bälle aus Meerfilz neben der kleinen Dose mit dem typischen Muster, Hedwig Bollhagen, daneben Alabasterdosen aus Volterra, ein Lot aus Holz. Der geflochtenen Behälter blieb zurück nach Kumas Weggang nach Japan, auch der Fächer ist von ihr. Der kleine Korb kam aus Kalifornien – Gläser und die schöne Glasschale, die aus den 60er Jahren sein könnte, ist vielleicht aus Murano – gefunden wurde sie auf dem Antiquitätenmarkt in Pietrasanta…

blog schätze 12 2013

Kannenparade…
Teekannen von Schönwald und Arzberg, Kaffekännchen von Schönwald und Eschenbach – finden sich hier in Kompanie mit Japanischem und Koreanischem. Der Stoffbeutel, ein Pompadour, ist ein Unikat von der japanischen Textildesignerin Eri ebenso wie die Wunschkarten Bellezza und Divertimento, in japanisch natürlich. Keramikschälchen kam von Kuma, die Raku-Becher wurden von Jaya aus Korea mitgebracht. Kleiner Aschenbecher von T.Limoges, daneben die Metalldose mit dem duftenden Klebstoff – und eingebautem Pinselbehälter und Pinsel – heißt Coccoina, made in Italy.
Die kleine Skulptur aus  grünlichem Alabaster ist von der Bildhauerin Raffaella Robustelli.

blog schätze 13 2013

Der Wasserkessel kommt aus Finnland – die vier Espressomaschinen natürlich alle aus Italien, zwei sind von Bialetti, eine von Nanni P & B. Das Einmachglas für Spaghetti hält hier die Minze vom Balkon. Die Flaschenverschlüsse und Aschenbecher von Alessi, die Zigarrendose vom Antiquitätenmarkt in Pietrasanta, Teelichte und Vino bianco Verdicchio versprechen einen langen Abend…
Ein selbst bemaltes Osterei, rot mit hellen Spiralen, kam vor Jahren im Frühling mit Leona Hardenbicker. Nun ist das Innere längst zu einem kleinen Klumpen verdichtet und klopft, wenn man das Ei schüttelt…

blog zeichnung tusche 13

Zeichnungsstudie Uliane
1994
30 x 42 cm
Künstlerin im Bereich Malerei, Grafik, Buchkunst und Mal- und Zeichenlehrerin Uliane Borchert

In diesem Wohnhaus aus den 30er Jahren wurde eine umfangreiche Sanierung vorgenommen. Die alten Fußböden, hier Holzparkett, aber auch Holzdielen in Küche und Schlafzimmer sowie Marmor in der Diele wurden aufgearbeitet, ebenso die Steinverkleidung der Heizkörper und des Sturzes. Alle Wände wurden von Tapetenschichten befreit, die Wände wurden gespachtelt und alle Anstriche und Lackierungen erneuert. Alte Möbel, Erbstücke und Fundstücke wurden kombiniert mit Bauhausklassikern, neuen Lampen und Beistelltischen mit zeitgenössischem Design. Das Farbkonzept umfasste die Farben für Wände, Skulpturensockel, Textilien und Teppiche.
Die Skulpturen LunaJ´ai deux amours und das Acrylbild An einem Tag… von Lotte Thuenker ergänzen mit Bildern von Margaret Marquardt und von Katharina Schnitzler die umfangreiche Kunstsammlung.

Luna
2002
Carrara-Marmor
103 x 16 x 20 cm
und An einem Tag außerhalb der Woche von Lotte Thuenker
2011
Acryl, Pastellkreide
46 x 60 cm

Farbkonzept, Acrylbild Küß´mich! und Farbgebilde, Tuschezeichnung Vulkan und Bronzeskulptur Elephans von Lotte Thuenker

blog zeichnung 15 mit rand

Zeichnungsstudie in Tinte zum Bild Bastian
1994
30 x 42 cm

blog textil alice 07

Entwurf und Ausführung von Kissen und Plaid
Wandobjekt von Lotte Thuenker, mit Sammlung der Taschenuhren

blog textil alice 03

Tuschezeichnungen Vulkan und Luftsprünge von Lotte Thuenker

blog zeichnung tusche 12

Zeichnungsstudie zum Bild Der Krieger von Lotte Thuenker
1994
30 x 42 cm

blog caecilia 10

In dem Haus aus den 70er Jahren wurde eine gründliche Renovierung vorgenommen. Das vorhandene, vergilbte Parkett wurde abgeschliffen und anthrazitfarben pigmentiert und geölt. Die vorhandenen Möbel wie Esstisch, Sofa, Kronleuchter und Schränkchen für Silberbestecke wurden mit neuen Stühlen, Lampen, einem Sideboard und einem tischlermäßig angefertigten Regal zur Aufnahme der kostbaren Porzellansammlung ergänzt. Das Farbkonzept umfasste die Farben für Wände, Textilien, Skulpturensockel und Tischkubus.
Ausführung von verschiedenen Tischläufern, allen Gardinen und Stores
Collagen zu Gedichten von Else Lasker-Schüler Ich bin am Ziel, Dein Herz ist wie die Nacht, Wenn wir uns ansehen und Bronzeskulptur Elephans von Lotte Thuenker

blog caecilia 05

Acrylbilder aus der Serie der Fatrasien sowie Tuschezeichnungen Reif Bach Winter und Frost Spur Nacht von Lotte Thuenker,
Entwurf und Ausführung von Kissen und Plaid

blog caecilia 09

Blick vom Wohnraum in den Garten, Marmorskulptur Segno (das Zeichen) von Lotte Thuenker
1996
Carrara-Marmor
74 x 16 x 82 cm

blog zeichnung tusche 10

Zeichnungsstudie zur Portraitmalerei                                                                                            verkauft
1994
30 x 42 cm

lotte thuenker blog 2014 studio room

Unter den Dächern der Altstadt von Pietrasanta… der Studioraum in einem wahrscheinlich mehr als 400 Jahre alten Haus: ein amerikanisches antikes Day-bed aus Ahorn, mit Kissen und Plaid aus japanischen Stoffen trifft großen Berberteppich aus Marokko, Container von Kartell mit einem kleinem Schlangenstein von Ebi de Boer, Stuhl nach Entwurf von Marcel Breuer, Schreibtisch von Eiermann und ein Dinett in der 50er Jahre-Farbe Orange…
Auf dem Sideboard eine kleine Onyxskulptur der Bildhauerin Christine Madies, über alledem tanzen vier großformatige neue Papierschnitte von Lotte Thuenker in Gold-Variationen – mit koreanischen, japanischen und indischen Papieren aus der Bubbles-Serie.

lotte thuenker blog 2014 living room 01

Das Haus hat seinen unverwechselbaren Charakter behalten, strahlt besonders in Kombination mit den Stahlrohrmöbeln und naturfarbenen Textilien. Die alten Terracotta-Böden mit ihrer Rauheit und Patina der Jahrhunderte treffen auf ein Kuhfell, die unregelmäßige Holzdeckenbalke schmückt der antike Schirm aus Nepal. In dem nischenartigen Wandregal finden sich silberne Objekte, Skulpturen von Ebi de Boer und Karin van Ommeren, auf dem Regal die Skulpturen Hannibal und Haribo von Lotte Thuenker. Über dem Sofa ein Bild aus der Serie Vita musicale – musikalisches Leben unter Wasser – passenderweise mit einem indonesischen Holzfisch vom Antiquitätenmarkt in Pietrasanta

lotte thuenker blog 2014 living room 02

Kamin und Perserteppich, zwei alte Nachttischschränkchen, ein altes Tischlein mit Silberkostbarkeiten, Freischwinger und Kronleuchter mit Kerzen – dazu ein Schriftstein von Lotte Thuenker und Ebi de Boer, ein fast gotisch wirkender Gipsengel, der in einem Bildhauerstudio als Modell für die Marmorskulptur diente – und ein großes Wandbild von Lotte Thuenker, kombiniert aus vier Papiercollagen der Serie der Asiatica

lotte thuenker blog zeichnung 19 mit rand

Zeichnungsstudie zur Portraitmalerei
1994
30 x 42 cm

lotte thuenker blog 2014 kitchen 01

Blick in die Küche: die typisch italienisch gemauerte Arbeitszeile, die Arbeitsplatte aus strapazierfähigem Cardoso-Marmor aus der Region…

lotte thuenker blog 2014 staircase

Der Blick ins enge steile Treppenhaus zeigt die ausgetretenen Stufen des Cardoso-Marmors neben den Terracotta-Böden, am Fenster unter dem Fächer das kleine Pärchen Vögelein und Dicker Tropfen aus Carrara-Marmor sowie die Papiercollage aus der Serie Vita Musicale von Lotte Thuenker und eine rote Silikon-Skulptur von Jaya Schuerch.

lotte thuenker blog zeichnung 14 mit rand

Zeichnungsstudie zur Portraitmalerei
1994
30 x 42 cm

blog casa paola 01

Dieses Wohnhaus der 70er Jahre wurde teilweise saniert und ein Raum einschließlich Farbkonzept neu gestaltet. Alle Aluminiumfenster wurden durch Holzfenster ersetzt, eine Holz-Glas-Anlage trennt den Windfang vom Wohnbereich. Zahlreiche vorhandene Bilder und Zeichnungen wurden neu gerahmt, sämtliche Bilder und Objekte in allen Räumen  neu gehängt. Im Korridor befindet sich jetzt Raum für Wichtiges für die Aikido-Meisterin 3. Dan – das Schwert, Urkunden, die Hakama und zahlreiche japanische Schätze.

blog casa paola 04

Im Schlafzimmer wurden eine Wand und ein auf der gegenüberliegenden Seite befindlicher raumhoher Wandschrank gemäß Farbkonzept gestaltet.
Entwurf und Ausführung von textilem Wandobjekt, Kissen, Bettüberwurf und Gardinen von Lotte Thuenker

blog zeichnung tusche 09

Zeichnungsstudie Uliane                                                                                                                verkauft
1994
30 x 42 cm

blog casa grazia 06

In diesem Haus der 80er Jahre wurden gemäß Farbkonzept Wohnraum und drei Schlafräume gestaltet, Vorschläge zu neuen Textilien und zu einigen neuen Lampen wurden umgesetzt. Die umfangreiche Kunstsammlung wurde völlig neu geordnet, neu zusammengefasst und gehängt.

blog casa grazia 03

Bilderhängung und Farbberatung

blog zeichnung tusche 11

Zeichnungsstudie zur Portraitmalerei
1994
30 x 42 cm

blog casa 01-12

Farbkonzept, Entwurf und Ausführung von Kissen
Collagen aus japanischem Papier
2004
70 x 100 und 70 x 50 cm

blog schätze 14 2013

Das alte Holzregal wurde bei Ebay ersteigert, es war lieblos tannengrün lackiert. Es wurde abgeschliffen, gebeizt und lasiert, dann in vielen Blaugrautönen pigmentiert und gewachst. Neben den Schätzen aus der weißen Porzellansammlung finden sich Glasbehälter, zwei silberne Schwäne als Serviettenringe, eine kleine Dose mit Deckel von Lavazza und ein kleines Porzellanmädchen. Es scheint aus voller Kehle zu singen, mit schwingendem Kleid mit Goldrand und Dutt auf dem Kopf, verziert mit roter Schleife…

blog zeichnung 23 mit rand

Zeichnungsstudie zur Portraitmalerei
1995
30 x 42 cm

blog casa 05-12

Keramischer Fußboden trifft alten Perser und  Bauhausklassiker vor einfachen Möbeln. Modelle aus Gips und Ton, ein Korb mit Papieren für die Collagen finden Holzbehälter und einen alten hölzernen Besteckkasten mit Seegraskugeln. Die Zeichnung aus chinesischer Tusche auf Reispapier von Lotte Thuenker strahlt in einem alten, abgeblätterten Holzrahmen…

blog schätze 15 2013

Am skandinavischen Kronleuchter für acht Kerzen hängen geschliffene Glastropfen – alle in einer anderen Form und Größe. Im Zentrum aber schwebt der wunderbare kleine dicke Gipsengel der Bildhauerin Viola Jürgens, sie hat ihn in Blattgold und in Blattsilber gekleidet…

blog zeichnung 26 mit rand

Zeichnungsstudie in Bleistift und Tinte zur Portraitmalerei
1994
30 x 42 cm

blog casa 03-10

Im Zentrum das Acrylbild von Katharina Schnitzler, daneben Aquarell von Sabine Beuter und kleine Acrylbilder in alten Goldrahmen, Gipsmodell für eine Engelskulptur und die Nase von Michelangelos David…

blog casa 06-12

Kleine Sammlung mit Messingkerzenhaltern, Buntstiften, alter Hausnummer in Marmor, kleinen Bronzen der Künstlerin Ebi de Boer und Bildhauer Peter Rosenzweig – und fünf keramische Frauenköpfchen, wahrscheinlich aus den 50er Jahren, gefunden in einem Haus in Retignano…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s